Open Air-Gehäuse: Antec Skeleton

Das neue Antec PC-Gehäuse Skeleton präsentiert sich durch ein offenes Design. Und auch die inneren Werte des Gehäuses bieten dem Anwender neue Kühloptionen für die Hardwarekomponenten. Es lässt sich flexibel anpassen und nach individuellen Wünschen umbauen. Das Skeleton ist ab sofort für 169,- Euro im Handel erhältlich.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Highlight des Skeleton ist der 250mm große TriCool Lüfter an der Oberseite des Gehäuses. Er lässt sich in drei Stufen regulieren und verfügt über bunte Leuchtdioden. Speziell konzipierte Schächte sollen eine optimale Luftzirkulation im Inneren gewährleisten, während ein zusätzlich vorne angebrachter 92mm-Lüfter die Festplatten mit frischem Wind versorgen kann. Der 0,8mm dicke, kalt gerollte und stahlverstärkte Plastikrahmen sowie die Seitenschienen in Rack-Montagequalität sollen laut Antec eine lange Lebensdauer des Gehäuses versprechen. Durch die Maße von 33cm (H) x 37,6cm (B) x 41,9cm (T) lassen sich Standard ATX und MicroATX Motherboards in dem Case unterbringen.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Für mehr Flexibilität mit unterschiedlichen Hardware-Komponenten hat Antec das Skeleton in zwei Schichten aufgeteilt: Auf der oberen Plattform lässt sich das Mainboard unterbringen und auf der unteren die Festplatten und das Netzteil. Es stehen vier auslösbare Einschübe für 5,25 Zoll- und zwei für 3,5 Zoll-Laufwerke zur Verfügung. Vier seitliche 3,5 Zoll-Anschlussplatten bieten zusätzliche optionale Erweiterungsmöglichkeiten. Sieben Erweiterungsschächte verfügen über Raum für bis zu drei Videokarten im 11-Zoll-Format in SLI-Konfiguration. An der Frontseite des ‚Skeletts’ lassen sich Multimediakomponenten bequem per USB, Firewire und eSata verbinden. Auch die Audiobuchsen befinden sich an der Vorderseite des Gehäuses und sind mit AC97 und HDA kompatibel.


Werbung:
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 3
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.