Fantec mit neuem Media Recorder

Die in Hamburg ansässige Firma Fantec ist in unseren breiten bereits seit längerem für ihre externen Laufwerksgehäuse einer breiten Masse bekannt. Zu diesen Gehäusen zählen schon seit einiger Zeit auch Media Recorder und diese spezielle Produktsparte erweitert Fantec nun mit dem MM-HDRTV. Das Produkt soll sich von seinen Mitbewerbern, auch aus dem eigenen Hause, dadurch absetzen, dass es über einen eigenen Empfänger verfügt und somit ohne weitere Empfangsgeräte auskommt. Der integrierte TV-Tuner kann sowohl über die beigelegte Antenne DVB-T empfangen als auch ganz klassisch analoges Kabel-Fernsehen verarbeiten, darüber hinaus können über den AV-in auch externe Quellen wie ein Camcorder angeschlossen werden.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Die Aufnahme von Fernsehsendungen kann entweder zeitgesteuert erfolgen ober - bei DVB-T - über einen elektroinischen Programm Guide (EPG). Darüber hinaus ist auch die Sofortaufnahme möglich. Ob Fantec eine Unterstützung für die ShowView-Programmierung intergriert hat, wurde nicht bekannt. Nach der Aufnahme kann ohne Zuhilfenahme eines Computers eine Nachbearbeitung, wie z.B. schneiden, erfolgen. Darüber hinaus kann das MM-HDRTV auch als NAS (Network Attatched Storage) in ein Netzwerk eingebunden werden. Optional steht hierfür auch eine WiFi/WLAN-Antenne zur Verfügung.

Folgende Formate werden unterstützt:

1. Untertitel:
  • SRT
  • SMI
  • SSA
  • IDX/SUB
  • SUB

2. Audio:
  • MP3
  • OGG
  • WMA
  • AAC
  • WAV
Kompressionsrate zwischen 32 Kb/s und 320 Kb/s

3. Video:
  • DAT
  • VOB
  • IFO
  • MPG
  • AVI
  • MPEG-2 TS
  • MPEG-1/MPEG-2
  • MPEG-4 ASP: XviD, DivX 3/4/5

4. Bild:
  • JPEG
  • JPG
  • BMP

Codecs:
MP2, MP3, OGG Vorbis, WMA Standard (DRM, Pro & Advanced Profile werden nicht unterstützt), PCM

An Anschlüssen für die Verbindung mit Wiedergabegeräten hält Fantecs neuester Sproß HDMI, YPbPr und AV-out bereit. Die Ausgabe von Ton kann über einen SPDIF oder Coaxialen-Anschluss erfolgen. Neben dem schon erwähnten optionalen WLAN verfügt das MM-HDRTV über einen 10/100 Mbps LAN-Anschluss und USB. Um z.B. den Speicherplatz der maximal 1000GB großen integrierten Festplatte erweitern zu können, hat Fantec einen zwei Port USB-Host spendiert. Als Zubehör legt Fantec neben den üblichen Kabeln (AV, USB, YPbPr), Netzteil, Bedienungsanleitung, Treiber-CD und DVB-T-Antenne auch einen SCART-In und SCART-Out-Adapter bei.

Das Gehäuse soll für eine UVP von 229€ und einer Garantie von zwei Jahren in den Handel kommen.



Werbung:




Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.