CeBIT 2009: Sapphire stellt eigene Netzteilserie vor

Bisher war Sapphire v.a. als Haus und Hof Hersteller für Grafikkarte und Mainboards von ATI bekannt. Nun will die in Hong Kong ansässige Firma auch im Netzteil-Markt Fuß fassen. Den Anfang mach Das Sapphire Fire-Netzteil mit 625W welches auf der CeBIT vorgestellt werden wird. Nach Aussage von Sapphire möchte man besonders Wert auf Qualität, Stabilität und Zuverlässigkeit legen. Neben der Version in 625W wird es auch Modelle mit 1050W und 1250W für Multi-GPU-Systeme geben. Da Sapphire leider noch keine weiteren Informationen geben konnte, bleibt abzuwarten was von den Aussagen zu halten ist.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Die Bilder legen nahe, dass Sapphire dem FirePSU ein Kabelmanagement ohne abnehmbares ATX-Kabel spendiert hat. Auch an den Wirkungsgrad scheint Sapphire gedacht zu haben, denn es findet sich bereits ein Eintrag zum SFI625AWT auf der Seite des 80+-Programmes. Dieser bescheinigt dem Netzteil einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 83,13%. Interessant ist hier - wenn man Interesse an Spekulationen hat - der Zusatz "AWT". Dieser wird besonders von Enermax verwendet und auf den ersten Blick könnte Sapphires FirePSU dem Modu82+ von Enermax ähneln.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Auch wenn für das Netzteil bisher noch kein Launchtermin und auch keine Daten bekannte gegeben wurde, haben wir es schon jetzt für ein Treffen mit unserem Teststand eingeplant um unseren Lesern einen objektiven Eindruck vermitteln zu können.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.