CeBIT 2009: AMD mit mobilen Grafikchips in 40nm

AMD hat auf der CeBIT angekündigt, dass man mit der Umstellung auf die 40nm-Produktion beginnen wolle. Vielleicht auf den ersten Blick überraschen ist, dass dieser Schritt ausgerechnet bei zwei Grafikprozessoren für den mobilen Betrieb erfolgen soll: Der Mobility Radeon HD4860 und der Mobility Radeon 4830. Nach AMDs Ankündigung sollen die beiden GPUs im Laufe des zweiten Quartals 2009 erscheinen und als erstes in der neuen K-Serie von Asus eingesetzt werden.

Sichere Angaben zu den neuen Chips sind noch nicht verfügbar, aber es liegt der Schluss nahe das sie auf dem für das Anfang von Q2/2009 geplanten RV740 aufbauen könnten. Dieser soll ebenfalls in 40nm gefertigt sein. Wie alle Karten der HD4800-Reihe verfügt auch die mobile Lösung über eine Unterstützung von GDDR5 verfügen. Kleines interessantes Detail am Rande ist, dass AMD für die Fertigung nicht auf seine eigenen Anlagen oder die gemeinsam mit einem Finanzkonsortium gegründete "Foundry Company" ausführt, sondern - wie auch die früheren Grafikchips von ATI - in den Hallen von TSMC produzieren lässt.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.