Performance One-Serie von Antec mit Zuwachs

Antec kündigt zwei neue Gehäuse an: Das P183 und P193 sind die jüngsten Familienmitglieder der Performance One-Serie von Antec.

Die Cases basieren auf den Designs der Gehäuse P182- und P190. Beide Gehäuse-Neuheiten beinhalten zwei getrennten Kammern, die das Netzteil vom Prozessor trennen. Beim Mid-Tower Gehäuse P183 sorgen drei TriCool 120mm-Lüfter - einer an der Rückseite, einer an der Oberseite und einer in der unteren Kammer - für Luftzirkulation innerhalb des Gehäuses. Die Fronttür mit Doppelscharnieren lässt sich bis zu 270 Grad aufklappen und ermöglicht damit die einfachere Installation der Komponenten.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Der Innenraum des P193 Gehäuses bietet Platz für elf Laufwerkseinschübe, sieben Erweiterungssteckplätze, erweiterte ATX-Funktionen, mehrere Grafikkarten und physikalische Dualprozessor-Systeme. Vier TriCool-Lüfter mit Dreistufenregelung sorgen dafür, dass die Geräuschentwicklung reduziert wird. Der Anwender kann zwischen hoher Kühlung und niedriger Lautstärke wählen. Ein 120mm großer TriCool-Lüfter befindet sich an der Rückseite des Gehäuses, ein weiterer in der unteren Kammer. Zwei Lüfter sind oben am Case angebracht. Ein 200mm-Lüfter ist zudem auf die Kühlung der dualen Grafikkarten ausgelegt. Ferner bietet das P193 laut Antec genügend Platz für die Installation einer Wasserkühlung.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Sowohl das P183 als auch das P193 Gehäuse werden mit einem Netzteilanschlussadapter geliefert, so dass der Nutzer entweder ein normales PS/2-Netzteil oder das CP-850-Netzteil von Antec verwenden kann.

Beide Gehäuse sind in unserem Preisvergleich noch nicht gelistet. Antec gibt 159,- Euro für das P183 bzw. 189,- Euro für das P193 an.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.