NesteQ E2CS X-STRIKE Netzteil vorgestellt

Noch im Monat Mai bringt der Netzteilhersteller NesteQ eine Nachfolgerserie seiner E2CS Serie auf den Markt.

Die neue X-Strike Serie wird in einer Leistungsbandbreite zwischen 400W und 1000W angeboten, und verfügt über eine Effizienz laut Hersteller von bis zu 88%, womit es die 80Plus Norm erfüllt. Das integrierte SVSS (Smart Voltage Stabilization System) soll eine stabile Ausgangsspannungstoleranz für CPU und Grafikkarte von unter 3 % garantieren. Das Gehäuse des Netzteils besteht aus gebürstetem Stahl in Aluminium Design, die Oberfläche ist damit kratzfest.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Als herausragendes Merkmal setzt NesteQ auf den Einsatz eines „Power Monitoring Panels“. Diese Technik ermöglicht es, die Funktion des Netzteils mit einem einzigen Blick zu überprüfen. Dabei zeigen grüne LEDs das korrekte Funktionieren der +12V, +5V, +3,3V und +5Vsb Leitungen an.
Im Lieferumfang enthalten ist ein Adapter, der einen Funktionalitätstest selbst ohne Mainboard ermöglicht.

Die 12V Schienen sind mit der Power-Plus Technologie je nach Modell mit bis zu 75A belastbar und zur Kühlung des Netzteilinneren verfügt das Gerät über einen 135 mm Lüfter.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Ein weiteres bereits bekanntes Merkmal ist das EECS (Enhanced Easy Connecting System). Es ermöglicht ein freies Kombinieren der Festplatten-, Floppy-, und Serial-ATA- Stecker, sodass nur die Kabel zum Einsatz kommen, die wirklich benötigt werden, was höchstmögliche Flexibilität bieten soll. Zudem sind die einzelnen Kabel an jedem Stecker mit einem "Easy Grip" ausgestattet, wodurch ein äußerst einfaches Trennen des jeweiligen Gerätes vom Stromkreis möglich ist. Bis zu vier Einzelkabel können, sofern erforderlich, zu einer Gesamtlänge von 160 cm aneinander gesteckt werden.
Im Sinne einer optischen Aufwertung und einer "aufgeräumteren" Alternative zur herkömmlichen Verkabelung werden die Kabelstränge als Airflowkabel (netzummantelt) geliefert.

Das Netzteil entspricht ATX Standard 1.2, 1.3, 2.03, 2.2 und ist ebenfalls BTX-kompatibel.

   
(*klick* zum Vergrößern)


In unserem Preisvergleich sind erste Modelle bereits gelistet, wobei das 400W Modell mit rund 80,00 Euro und das 750W Modell mit rund 130,00 Euro zu Buche schlägt.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.