1TB-SSD und HTPC von OCZ

Im Rahmen der Computex in Taiwan hat der amerikanische Speicherhersteller OCZ, wie unsere Kollegen von ComputerBase berichten, eine lauffähige SSD mit einem Terabyte an Speicherkapazität und - eher ungewöhnlich für einen Speicherhersteller - einen HTPC auf Basis von Nvidias Ion präsentiert.

Die neue SSD gehört zu einer von OCZ als Colossus bezeichneten Baureihe und ist im 3,5" Format gefertigt. Sowohl die Lese- als auch die Schreibraten werden von OCZ mit 265MB/s angegeben, zum Anschluss an den PC setzt man bei OCZ auf das SATA II-Interface. Die SSD besteht im Inneren aus einem RAID 0 von zwei der bekannten Vertex-SSDs der Kalifornier und soll noch im Juli in Kapazitäten von 512GB und 1000GB auf den Markt kommen. OCZ nennt für das 1TB-Modell einen Preis von ~2500€.

    
(*klick* zum Vergrößern)


Bei dem trivial auf den Namen "OCZ ION-Based HTPC" getauften Produkt handelt es sich um OCZs Einstig in die Welt der Komplett-PCs. Auch wenn das Design noch nicht Final sein soll, ist das Produkt recht hübsch anzusehen. In seinem Inneren werkelt eine schon etwas ältere 1,6GHz Atom 230 CPU die auf einem Board mit Nvidias ION-Chipsatz montiert ist. Ihr zur Seite stehen 4GB DDR2-667, ein Blu-ray-Laufwerk und eine OCZ SSD. Ansonsten verfügt das Rechner über ein eingebautes Modem, Gigabit LAN sowie WLAN, HDMI und einen Card Reader. Zur Aufrüstung steht eine nicht näher spezifizierte PCIe-Schnittstelle zur Verfügung. Als Betriebssystem setzt OCZ Windows Vista Ultimate 64bit ein, was für einen Atom-basierten Rechner recht mutig erscheint. Ob und wenn ja in welcher genauen Ausstattung das Produkt auf den Markt kommt, lies OCZ offen.

 
(*klick* zum Vergrößern)

Quelle aller Bilder: ComputerBase


Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.