Netgear plant Firmware mit Kindersicherung - inkl. Umgehung von "van der Leyens Websperren"

Bereits am 10 August möchte Netgear für seinen schon länger auf dem Markt befindlichen W-LAN Router WNR2000 kostenlos eine neue Firmware anbieten, in der eine "Kindersicherung" den Zugriff auf unerwünschte Seiten, wie z.B. mit pornografischen bzw. illegalem Inhalt, Phishing-Gefahr, Tauschbörsen und auch soziale Netzwerke, verhindern so. Den Grad der Filterung kann der Besitzer dann einfach über das Konfigurations-Menü des Routers in fünf Stufen zwischen "None" (keine Filterung) bis "High" auswählen können. Später soll die Firmware auch für den WNR1000 und 3000 erhältlich sein.

Detail am Rande ist, dass der Router hierfür den DNS-Server des Providers umgeht und statt diesem auf OpenDNS zugreift um die Auflösung des Webseitennames in eine passende Adresse zu erreichen. Somit wird die Filtermöglichkeit der Provider für die sog. "Internetsperren" aus dem "Zugangserschwernisgesetz" (wir berichteten) ausgehebelt: Sobald der Router bei der Filterung auf "None" gestellt wird ist der Zugriff auf alle Seiten im Internet aus dem kompletten Netzwerk und ohne Veränderungen am PC frei möglich.

Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 2
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.