Activision setzt auf NVIDIA GeForce GPUs für Call of Duty 2

nvidia

NVIDIA und Activision, Inc. (Nasdaq: ATVI) gaben heute bekannt, dass Activision NVIDIA GeForce-GPUs (Graphics Processing Units) als Plattform für Call of Duty? 2 ausgewählt hat, der lange erwarteten Fortsetzung des Spiels des Jahres 2003 von Infinity Ward.

?Call of Duty 2 ist eine ununterbrochene Abfolge von aufregendsten Action-Szenen und epischer Intensität. Um diesen hohen Grad an naturgetreuer Darstellung und Authentizität während des Spiels zu erreichen, musste das Team die bestmöglichen Grafiktools und Techniken verwenden?, sagte Chuck Huebner, Head of Worldwide Studios von Activision, Inc. ?NVIDIA hat diese Notwendigkeit erkannt und eine Hardware-Technologie zur Verfügung gestellt, die es ermöglichte, das Spiel in Single-GPU- und SLI-Konfigurationen zu entwickeln. Damit wurde NVIDIA zur bevorzugten Grafikhardware für Call of Duty 2.?

Um Spielern das uneingeschränkte Erlebnis von Call of Duty 2 zu gewährleisten werden NVIDIA-Partner für einen beschränkten Zeitraum Call of Duty 2 mit ausgewählten Grafikkarten der mehrfach ausgezeichneten GeForce GPU Familie bundeln. Die NVIDIA-Bundle erscheinen gleichzeitig mit dem Windows® PC-Start von Call of Duty 2, voraussichtlich am 25. Oktober

?Dank der neuen Call of Duty?2-Engine können in großem Umfang erweiterte Vertex und Pixel Shader-Technologien eingesetzt werden, um überwältigende Spezialeffekte für eine verblüffend echte Darstellung zu realisieren. Hierzu gehören beispielsweise Soft Shadow, Heat Distortion und Soft Particles?, sagte Bill Rehbock, Director of Developer Relations bei NVIDIA. ?Die Geschwindigkeit von Call of Duty 2 verdoppelt sich nahezu, wenn zwei NVIDIA GeForce 7-GPUs im SLI?-Modus kombiniert werden. Call of Duty 2 wird damit zum Vorzeigetitel für GeForce 7-Grafikkarten.?
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0