Sapphire stellt Pure Platinum A75 Mainboard vor

sapphire kl 

Mit dem Pure Platinum A75 stellt Sapphire sein erstes Mainboard für AMDs neue Llano-Plattform vor.


Wie bereits die Produktbezeichnung verrät, kommt auf Sapphires Platine AMDs „A75“ Chipsatz zum Einsatz. Insgesamt vier DDR3 Module mit einem maximalen Speichertakt von 1.866 MHz werden offiziell unterstützt. Gefertigt wird das Mainboard im Full-Size-ATX Formfaktor.

Neben der integrierten Grafikeinheit im Prozessor findet sich auf dem Pure Platinum A75 auch ein vollwertiger PCIe x16 Steckplatz, der mit dem neuen CrossFire-Modus – Dual Graphics - umgehen kann und so eine kompatible Grafikkarte zusammen mit der integrierten Grafikeinheit rendern lassen kann. Sapphire spricht hier von einer Leistungssteigerung bis zu 175 Prozent. Weiter finden sich auch ein PCIe x4, ein PCIe x1 sowie zwei PCI-Slots auf der Platine.

a75pureplat 


Festplatten, Solid State Drives oder Laufwerke können an fünf SATA III Ports angeschlossen werden, SATA II Ports sind beim Pure Platinum A75 nicht mehr vorhanden. Zusätzlich finden sich vier USB 3.0 (Zwei an der Rückseite), vier USB 2.0 Ports, ein eSATA Anschluss (SATA II), Gigabit-Lan sowie 7.1 Sound und Bluetooth mit an "Board". Die interne Grafikeinheit der Llano-APU kann mittels DVI, DisplayPort oder HDMI 1.4a Displays versorgen.

Im Technic3D Preisvergleich ist das Sapphire Pure Platinum A75 bereits bei ersten Händlern ab 117,19 Euro gelistet, derzeit aber nicht verfügbar. Ein genauer Termin zur Verfügbarkeit ist bisher nicht bekannt.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.