Nvidia: An Entwicklung eines Supercomputers beteiligt

Ein Konsortium, das von Grafikchip-Hersteller Nvidia angeführt wird, wurde damit beauftragt, Technologien für die Konstruktion einer neuen Klasse von Supercomputern zu entwickeln.

Der gegenwärtige Auftraggeber ist die „Defense Advanced Research Projects Agency“ (DARPA), genauer gesagt eine Agentur des US-Militärs, die Grundlagenforschungen für militärische Anwendungen fördert. Die DARPA soll das Projekt mit rund 25 Millionen Dollar über einen Zeitraum von vier Jahren fördern.
Die neuen Supercomputer sollen im Exascale-Bereich arbeiten und damit etwa die tausendfache Leistung der heute schnellsten Rechner bieten. Dabei setzt man unter anderem auf leistungsfähige Technologien aus dem Grafikprozessor-Sektor.

Neben Grafikchip-Hersteller Nvidia gehören auch der Supercomputer-Hersteller Cray, das Oak Ridge National Laboratory und sechs Spitzenuniversitäten der USA zur Projektgruppe. Diese sollen gemeinsam die Grundlagen für weitgehend neue Wege im Computing entwickeln, da die derzeit eingesetzten Technologien schon jetzt an ihre Grenzen stoßen und für Exascale-Projekte kaum brauchbar sind.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Hardware
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.