Computex 2011: Neue Grafikkarten und Mainboards von Zotac

zotac logo k 
Die Zotac GTX 560 Multiview erlaubt es an einer Grafikkarte drei Monitore zu betreiben. Anders als bei der Referenz GTX 560 verbaut Zotac einen zusätzlichen, nicht näher genannten, Chip mit dem ein Dual-HDMI Betrieb neben dem Display-Port oder DVI-Anschluss möglich ist. Allerdings ist die GTX 560 Multiview nicht Nvidia Surrround fähig, dieses Feature bleibt weiterhin SLI-Konfigurationen vorenthalten. Vielmehr wird dem System ein „großer“ Monitor aus den zwei über Dual-HDMI angeschlossenen Monitoren vorgetäuscht. Im Betrieb ist also nur eine Unterscheidung zwischen zwei Monitoren gegeben.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Technische Daten:
  • Nvidia GTX 560 GPU
  • GPU-Takt: 820 MHz / Shader-Takt: 1640 MHz / Speicher-Takt: 4008 MHz
  • Speicher: 1024 Mbyte GDDR5
  • Dual Dual-link DVI, DisplayPort & Dual HDMI (Dreifach-Anzeige nur in Verbindung mit einem DVI- oder DP- und zwei HDMI-Bildschirmen)

Als Schmankerl für Anwender die in ihrem System weiterhin auf PCI-Grafik setzen bringt Zotac ein Update. Mit der Zotac GT 430 PCI hält DirectX 11 Einzug auf den PCI Slot. Gekühlt wird die Karte mit Hilfe eines passiven Kühlers in Single-Slot Bauweise.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Technische Daten:
  • Nvidia GT 430 GPU
  • GPU-Takt: 700 MHz / Shader-Takt: 1400 MHz / Speicher-Takt: 1600 MHz
  • Speicher: 512 MByte GDDR3
  • Dual-Link-DVI, HDMI, Analog-VGA

Neben der GTX 560 Multiview stellt Zotac auch ein neues Mini-ITX Mainboard vor. Mit dem Z68-ITX-WiFi hält bei Zotac nun auch der Intel Z68 Chipsatz für Sandy Bridge Prozessoren Einzug. Zwei DDR3-Speichermodule finden auf dem Mini-ITX Mainboard ihren Platz. Neben den grundlegenden Z68 Features wie SATA 6GBits, PCIe x16 und Intel Graphics, stattet Zotac das Z68-ITX-WiFi mit Wireless-LAN, Dual-GBit-Lan und USB 3.0 aus. In einer weiteren Ausführung bietet Zotac das Z68-ITX-WiFi Supreme auch mit integrierter Nvidia GT430 Grafik für besonders kleine Gehäuse als Komplettpaket an. Allerdings fällt bei der Supreme Ausführung der PCIe x16 Slot gegen einen PCIe x4 Slot weg und auch die DDR3-Module müssen als SODIMMs gewählt werden.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Alle Produkte sollen in Kürze im Handel verfügbar sein.

Veröffentlicht:

Kategorie: Hardware
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.