EVGA bringt EPower Board für Übertakter

evga klein
Die amerikanische Hardwareschmiede EVGA hat ein neues Produkt speziell für Overclocker vorgestellt. Das sogenannte EVGA EPower Board ist eine VRM-Platine, die an Mainboard und Grafikkarten angeschlossen werden kann, um diese speziell beim Extrem-Übertakten mit einer höheren Spannung und einer größeren Leistungsaufnahme betreiben zu können.




Das EVGA EPower Board ersetzt die standardmäßig verbauten Spannungswandler, die einen Extrem-Übertaktungs-Versuch oftmals limitieren. Durch einen Umbau der Komponente wird die onboard-Spannungsversorgung gekappt und das EPower Board übernimmt diese Aufgabe. Allerdings ist das nur sehr erfahrenen Übertaktern zu empfehlen, da der Umbau einiges an Know-How und Equipment voraussetzt. Das EPower Board muss aufwändig mit der entsprechenden Komponente verlötet werden, bevor die reguläre Spannungsversorgung deaktiviert werden kann. Des Weiteren ist eine EVGA EVBot-Steuerungseinheit nötig um das EPower Board einzustellen. Infolgedessen handelt es sich beim EVGA EPower Board eher um an Geschenk an die Overclocker-Szene als um ein Produkt für den Massenmarkt.
Das EPower Board insgesamt kann zwei Spannungen produzieren: einmal die VCore-Spannung (800-2000mV bei maximal 400A) und die VDIMM-Spannung (1000-5000mv bei maximal 80A) und ist somit speziell für Mainboards und Grafikkarten geeignet.

Anwender, die sich den Umbau zutrauen und die zusätzliche Leistung benötigen, können das EVGA EPower Board für 99,99 US-Dollar direkt auf der EVGA-Webseite erwerben.
Veröffentlicht:

Kategorie: Hardware
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.