IFA 2012 – Schenker stellt in Zusammenarbeit mit 3D International Nachrüst-3D für Notebooks vor

Auf der IFA zeigt Schenker in Zusammenarbeit mit 3D International eine Alternative für autostereoskopisches 3D ohne Brille zum Nachrüsten für Notebooks.

An einem XMG R522 präsentiert Schenker zusammen mit 3D International ein neues Konzept zum Nachrüsten von autostereoskopischen 3D für Notebooks. Die Funktionsweise ist dabei mit „3D-Wackelbildern“, wie man sie beispielsweise von Sammelkarten kennt, vergleichbar. Eine Glasplatte mit einer speziellen „Linsenstruktur“ wird vor den Bildschirm geklemmt. Dazu kommt ein von 3Di entwickelter Treiber, der das dargestellte Bild in seinen Tiefeninformationen CPU-seitig analysiert und in fünf Einzelbilder aufteilt. Dadurch erzeugt 3DI autostereoskopisches 3D ohne Brille auf theoretisch jedem normalen LCD-Monitor.



Aktuell ist das auf Spiele beschränkt die eine DirectX 9 fähige Engine mit sich bringen. Im Gespräch versicherte man uns aber, dass künftig auch DirectX 10 und 11 Engines unterstützt werden sollen. Optimale Performance garantiert 3DI in Verbindung mit Nvidia Grafikkarten, allerdings soll das auch mit AMD Grafikbeschleunigern funktionieren.



Ein Nachrüstset für 21,5 Zoll Desktopmonitore befindet sich bereits kurz vor der Marktreife. Für die Montage am Monitor ist das spezielle Strukturglas an den Seiten mit zwei Kunststoffgriffen mit integrierten Magneten ausgestattet.
Veröffentlicht:

Kategorie: Hardware
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.