Broadwell-E mit acht Kernen im ersten Quartal 2016?

Vor fast einem Jahr debütierte Intels aktuelle High-End Plattform auf Basis der Haswell-E Prozessoren (Core i7-5960X im Test), der Nachfolger auf Broadwell Architektur soll laut Fudzilla im ersten Quartal 2016 folgen.

Die CPUs auf Basis der Broadwell-E Architektur basieren weiterhin auf der aktuellen X99 Plattform mit LGA 2011-3 Sockel. Auch bei der Anzahl der Kerne bleibt es angeblich bei Modellen mit sechs und acht Kernen und weisen dabei weiterhin eine TDP von 140 Watt auf. Die Variante mit acht Kernen kann, wie der Core i7-5960X, auf einen 20 MByte großen Cache zugreifen. Die größte Änderung neben der neuen Architektur liegt laut Fudzilla bei der Speicheranbindung, Broadwell-E Prozessoren sollen mittels vier DDR4 2400 Kanäle auf den Hauptspeicher zugreifen können. Der Vorgänger Haswell-E unterstützt offiziell nur DDR4 2133.

ModellCPU TaktTurbo 1-2 KerneTDPCacheKerne / ThreadsMax DDRArchitekturSockelPreis
Core i7-5960X3,0 GHz3,5 GHz140 W20 MiB8 / 164 x DDR4
2133
Haswell-ELGA
2011-3
Core i7-5930K3,5 GHz3,7 GHz15 MiB6 / 12
Core i7-5820K3,3 GHz3,6 GHz


Ob die neuen Broadwell-E Prozessoren nach einem BIOS-Update auch in aktuellen X99 Mainboards funktionieren ist bisher noch nicht bekannt.
Veröffentlicht:

Kategorie: CPUs
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.