Details zu neuen AMD A Pro APUs

AMD hat mit seiner neuen Pro-Serie neue APUs für Geschäftskunden im Angebot. Es gibt sowohl Chips für Notebooks als auch Desktop-PCs. Die Codenamen der Prozessoren lauten "Godavari Pro" und "Carrizo Pro". Jetzt gibt es mehr Details zu den Spezifikationen der einzelnen Modelle.

So seien vier APUs für den mobilen Bereich und fünf für Desktop-PCs geplant. Im mobilen Segment sind es konkret die A6 PRO-8500B, A8 PRO-8600B, A10 PRO-8700B und A12 PRO-8800B. Sie ähneln stark den Chips für Privatkunden, den A6-8500, A8-8600P, A10-8700 und FX-8800P. Alle genannten Chips basieren auf der Architektur Excavator, vergrößern den L1-Cache aber reduzieren den L2-Cache gegenüber Vorgängergenerationen. Integriert ist jeweils eine GPU auf GCN-Basis, kompatibel zut HSA 1.0. Auch ein Sicherheits-Prozessor ist mit von der Partie.

Dabei steht der A6 PRO-8500B für einen Dual-Core mit 1,6 GHz Takt, 1 MByte L2-Cache und Radeon-R5-Grafik. Die anderen drei Chips bieten vier Kerne, 2 MByte L2-Cache und Radeon-R6- bzw. R7-Grafik. Die Taktraten der CPU-Kerne spielen je nach Chip zwischen 1,6 bis 2,1 GHz.

Was die Desktop-Prozessoren betrifft, sind die A4 PRO-8350B, A6 PRO-8550B, A8 PRO-8650B, A10 PRO-8750B und A10 PRO-8850B neu. Die beiden A4 PRO-8350B und A6 PRO-8550B stehen für Low-End-Dual-Cores mit Radeon-R5-Grafik. Die beiden A8 / A10 nutzen vier Kerne und Radeon-R7-Grafik. Die Taktraten sind deutlich höher als bei den mobilen Pendants und starten bei 3,2 GHz. So kommt das Flaggschiff, der neue A10 PRO-8850B auf safige 3,9 GHz. Er ist auch der einzige, der neuen Prozessoren, der auf 95 Watt TDP klettert. Die anderen Desktop-APUs verbleiben bei 65 Watt.
Veröffentlicht:

Kategorie: CPUs
Kommentare: 0
Tags
,
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.