Spekulationen zu Intel Lynnfield CPUs enthüllen sich

intel banner i7 i5 

 
(*klick* zum Vergrößern)




Erst in dieser Woche hatte Intel in München auf der Presseveranstaltung am 12. August betont, dass insbesondere die Modelle und Taktfrequenzen der angekündigten Prozessoren mit "Lynnfield"Kern noch geheim gehalten werden sollen, doch bereits zwei Tage später wurden Informationen auf der eigenen Webpräsenz enthüllt.
In der Liste der Konformitätserklärungen für die gesetzlichen Regelungen, die Intel-Produkte betreffen, kann man unter dem Punkt "Boxed Processors" ganz oben drei der neuen CPU Modelle finden, die Intel zum Marktstart der neuen Generation vorstellen will. Es handelt sich bei den drei Modellen um den Core i7-870 (2,93 GHz), den Core i7-860 (2,8 GHz) und den Core i5-750 (2,66 GHz). Dabei sind aber nur die "Boxed"-Versionen für den Einzelhandel aufgeführt, die CPUs werden aber auch als sogenannte Tray-Ware (d.h. ohne CPU-Kühler) für PC-Hersteller erscheinen. Ein konkretes Datum zur Markteinführung der neuen Prozessorkerne steht noch in den Sternen. Nach der aufgeführten Liste sollen jedoch die ersten drei Modelle, mit den Bezeichnungen: Core i7-870 und 860 sowie der Core i5-750 am 8. September im Einzelhandel erhältlich sein.
Die aufgeklappte Box auf der Internetpräsenz von Intel verrät einen Großteil der Prozessor-Pläne. Intel verrät übrigens noch nicht, was schon zuvor inoffiziell in vielen Quellen präsent war: Die neuen Prozessoren können sich per Turbo-Boost nicht mehr nur um zwei Stufen wie beim bisherigen Core i7 übertakten, sondern um bis zu vier Stufen. Falls nicht alle Kerne ausgelastet sind, erreicht der Core i7-870 durch die verwendete Technik bis zu 3,6 GHz. Den noch unbestätigten Informationen zufolge liegt der wesentliche Unterschied der Serie Core i5 zu Core i7 im Fehlen der bekannten Technologie HyperThreading, welches Prozesse auf virtuelle Prozessorkerne verteilt. Die Core i7 bilden für das Betriebssystem anhand der HyperThreading Technologie acht virtuelle Kerne ab, um die Funktionseinheiten besser zu nutzen. Der Core i5 kann das nicht, er meldet nur die vier physikalisch und real vorhandenen Cores, ohne Prozessorkerne zu simulieren.


Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: CPUs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.