AMD Bulldozer mit acht Kernen und 16 MByte Gesamt-Cache?

AMDs „Bulldozer“ soll 2011 für frischen Wind im Sortiment sorgen und mit bis zu acht Kernen für Server und High-End-Desktops erscheinen. Auch der Cache soll angeblich gehörig ausgebaut worden sein und insgesamt 16 MByte betragen.

orochi 


Möglich machen sollen das „Module“ die aus zwei Kernen bestehen und sich einen 2 MByte großen L2-Cache teilen. Bei einem Acht-Kern-Prozessor, der aus vier Modulen besteht, macht das im Gesamten schon 8 MByte aus. Dazu kommt noch ein L3-Cache, der ebenfalls ausgebaut werden soll. Laut Dokumenten, die den Kollegen von xBit labs vorliegen, soll der L3-Cache bis zu 8 MByte umfassen können. Ein voll ausgestatteter „Orochi“ für das Server-Segment könnte so auf einen Gesamt-Cache von mehr als 16 MByte kommen!

Ob jetzt aber alle „Bulldozer“ mit einer L3-Cache Vollausstattung antreten bleibt abzuwarten. Aktuell sind bekanntlich alle Phenom II Prozessoren, egal ob zwei, drei, vier oder sechs Kerne mit 6 MByte L3-Cache ausgestattet. Dadurch senkt AMD nicht nur die Kosten, sondern schafft auch Platz für Alternativen. So besteht die Option Modelle mit teildefektem L3-Cache immer noch zu verkaufen, ähnlich wie heute bei eigentlich „Die“-fremden Athlons gemacht wird die sich dann als vollwertige Phenoms herausstellen.
Veröffentlicht:

Kategorie: CPUs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.