Zwei neue Intel „Haswell“ Dual-Core Prozessoren aufgetaucht

Intels Quad-Core Portfolio der neuen Haswell-Generationen ist bereits seit einigen Wochen komplett und beständig auf dem Markt verfügbar. Bei den Dual-Core Pendants sieht es bisher noch anders aus, im Desktop-Segment ist hier bisher nur ein Modell verfügbar, im mobilen Bereich bringt man nun Nachschub.

Dabei handelt es sich zum einen um den Celeron 2955U, der bereits durch seine Bezeichnung verrät, dass es sich hier um eine Ultrabook-CPU auf BGA 1168 Basis handelt. Diese kommt ohne Hyper-Threading und taktet lediglich mit 1,4 GHz. Die TDP soll dabei sparsame 15 Watt betragen. In wie weit die CPU über einen „Turbo“ verfügt ist bisher nicht bekannt, bisher mussten hier die Celeron Ableger das Nachsehen haben. Der L3-Cache des Celeron 2955U ist mit zwei Megabyte bemessen, als interne Grafikeinheit kommt Intels Einstiegsvariante „Graphics HD“ GT1 mit zehn Execution Units (EU) zum Einsatz.

Mehr Leistung verspricht dagegen der „Core i5 4200H“, welcher mit einer TDP von 47 Watt daherkommt. Weiter arbeitet die CPU mit einem Basis-Takt von 2,8 GHz, der vom „Turbo“ je nach Last weiter gesteigert werden kann. Für letzteres sind allerdings noch keine Angaben verfügbar. Der L3-Cache beträgt drei Megabyte. Unbekannt ist welche Grafikeinheit auf der BGA1364 CPU zum Einsatz kommen wird. Als H-Modell auf demselben Sockel wie die großen HQ-Modelle könnte hier beispielsweise Intels stärkste integrierte Grafik in Form der „Iris Pro Graphics 5200“ zum Einsatz kommen.

Ob und wie wird sich allerdings wohl erst zum Ende des dritten Quartals klären, hier sollen die neuen Prozessoren auf den Markt kommen.
Veröffentlicht:

Kategorie: CPUs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.