Samsung: Festplattensparte nun komplett aufgegeben

Wir erinnern uns, bereits 2011 hat sich Samsung mit eigenen Festplatten aus dem Handel zurückgezogen und damals teilweise an den Konkurrenten Seagate verkauft. Als Zulieferer für Festplattenmotoren für andere Hersteller war Samsung weiterhin aktiv.

Wie Samsung mitgeteilt hat, produziert der Hersteller künftig auch keine Festplattenmotoren mehr und steigt damit nun endgültig aus dem Festplattengeschäft aus. Ein Grund dürfte hier wohl unter anderem der stetig wachsende SSD-Markt sein, der durch fallende Preise für Endkunden und vor allem auch Hersteller von PCs, AIOs und Notebooks sehr interessant ist. Dazu kommen immer höhere Speicherkapazitäten und die Datentransfergeschwindigkeit, welche SSDs bieten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.