CeBIT 2010: G.Skill stellt neue Produkte vor

newsbanner cebit10 


Auf der CeBIT in Hannover zeigt der Speicherspezialist G.Skill eine SSD die auf den Sandforce SF-1200 Controller setzt. Der auf den Namen „Phoenix“ getaufte SSD, setzt auf ein Serial-ATA II Interface. Insgesamt verfügt die „Phoenix“ über 200 GB MLC Flash-Speicher. Der Hersteller der Speicherchips ist Intel. Eine Reihe von Benchmark-Ergebnissen, welche auf einem großen Plakat den potenziellen Kunden beworben werden. Das hierfür eingesetzte Testsystem besteht aus einem aus Intel Core 2 Duo E8200 Prozessor auf einem Gigabyte EP45T-DS3R. Die Benchmarks wurden unter Windows 7 64-Bit Version durchgeführt werden. Die „Phoenix“ SSD soll ab April 2010 zu einem bisher noch nicht deklarierten Preis im Fach-und Onlinehandel verfügbar sein.

Neben der vorgestellten SSD, wurden mehrere DDR3-RAM-Module mit folgenden Spezifikationen der Öffentlichkeit präsentiert:

  • DDR3 1800 MHz CL8-9-8-24 24GB (4GBx6) Trident kits
  • DDR3 2500 MHz CL9-11-11-31 4GB (2GBx2) Trident kits
  • DDR3 1800 MHz CL7-8-7-24 8GB (2GBx4) Flare kits
  • DDR3 1600 MHz CL5-8-5-20 8GB (2GBx4) PI kits
  • DDR3 2000 MHz CL6-9-9-24 12GB (2GBx6) Flare X kits
  • DDR3 2000 MHz CL6-9-6-24 8 GB (2GBx4) PIS kits
  • DDR3 2200 MHz CL7-10-10-28 8GB (2GBx4) PIS kits

phoenix1 phoenix2 


Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.