CeBIT 2010: Corsair zeigt neue SSDs der Forceserie

newsbanner cebit10


Der Speicherspezialist Corsair hat heute auf der CeBIT 2010 in Hannover neue SSDs der „Force Series“ vorgestellt. Der Name „Force Series“ leitet sich vom „SandForce SF-1200“-Controller ab. Hierbei kombiniert Corsair den Controller mit MLC-Speicher. Die Geschwindigkeit soll laut Herstellerangaben bei bis zu 285 MByte/s lesend und bis zu 275 MByte pro Sekunde im Schreibmodus liegen. Corsair bezeichnet die neuen Solid-State-Drives als die bisher schnellsten in der eigenen Produktreihe.

(*klick* zum Vergrößern)


Die Laufwerke unterstützen die TRIM-Funktion von Windows 7. Diese soll eine optimale Leistung über die gesamte Lebenszeit der SSDs gewähren. Bei der Schreibbeständigkeit soll ebenfalls mithilfe der „DuraClass“-Technologie eine Verbesserung erzielt werden. Die neuen SSDs der „Force-Reihe“ sollen mit Speicherkapazitäten von 100 und 200 GByte erhältlich sein. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 0,5 Watt (idle) und maximal 2 Watt unter Volllast.

Corsair plant die „Force Series“ SSDs in etwa zwei Wochen auf den Markt zu bringen. Wie sich die neuen SSDs preislich auf dem Markt positionieren, steht bisher leider noch in den Sternen, sobald dazu neue Informationen auftauchen sollten folgt an dieser Stelle eine Aktualisierung.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.