Corsair PC bricht mit elf SSDs und Dominator GTX Speicher Rekord

Corsair gab den neuen PCMark Vantage-Weltrekord eines Hochleistungs-PCs mit elf Solid-State-Laufwerken der Corsair Force Series F200 in einer RAID-Konfiguration bekannt.

Der neue Weltrekord von 32.947 Punkten wurde auf einem von Corsair entworfenen System mit einem eisgekühlten Intel Core i7-980X Six-Core-Prozessor aufgestellt. Das System verfügt über ein Corsair HX1000W-Netzteil, 6 GB Corsair Dominator GTX2-Speicher und elf 200 GB-Solid-State-Laufwerke der Force Series F200. In den neuen Solid-State-Laufwerken der Force Series kommt der SandForce SF-1200 SSD-Prozessor zum Einsatz.

(*klick* zum Vergrößern)


Unter Einsatz eines Flüssig-Stickstoff-Kühlers vom Typ Kingpin Cooling F1EE LN2 konnte das Team im Corsair Labor den Intel Core i7-980X Prozessor auf eine Frequenz von 5791MHz und den Corsair Dominator GTX2 Speicher auf eine Frequenz von 2144MHz, CL 7 übertakten. In Kombination mit der Leistung von elf Solid-State-Laufwerken der Force Series F200 in RAID 0 mit Areca ARC-1680D-IX-12 PCI-E RAID Controller wurde ein Ergebnis erzielt, das den alten Weltrekord von 31.333 um 1.614 Punkte überbot.

Die vollständige Liste der Komponenten im Rekord-PC von Corsair :

  • Elf Solid-State-Laufwerke der Corsair Force Series F200
  • 6 GB Corsair Dominator GTX2 DDR3 @ 2114 MHz
  • Corsair Professional Series HX1000W-Netzteil
  • Intel Core-Prozessor i7-980X
  • ATI Radeon HD 5870-Grafikkarte
  • EVGA X58 Classified-Hauptplatine
  • Kingpin Cooling F1EE LN2 Flüssig-Stickstoff-Kühler
  • Areca ARC-1680D-IX-12 PCI-E RAID-Karte

Für Fragen, Hinweise, Meinungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 9
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.