Agility 4 SSD von OCZ angekündigt

Das auf Speichermedien spezialisierte US-Unternehmen OCZ hat eine neue SSD-Reihe namens Agility 4 angekündigt. Die Agility 4 wird auf dem Indilinx Everest-2-Controller basieren und somit ein SATA-6 GB/s-Interface bieten.



Die Agility 4 soll eine günstige Alternative zur Vertex 4-Serien darstellen und ermöglicht laut OCZ Übertragungsraten von bis zu 400 MByte/s lesend und schreibend. Bei 4K-Random-Writes soll die Agility 4 bis zu 85.000 IOPS erreichen. Um die Lebensdauer der SSD zu erhöhen soll durch den integrierten Dual-Core-Controller eine bessere Fehlerkorrektur erreicht werden. Des Weiteren sind die üblichen Features wie dynamisches Wear-Leveling und der TRIM-Befehl mit an Bord.

Erhältlich sein wird die Agility 4-Serie in den Kapazitäten 64, 128, 256 und 512 GByte. Preislich liegt das kleinste Modell bei knapp 75 Euro, das 128 GByte-Modell bei 120 Euro. Die 256 GByte-Variante wechselt für zirka 225 Euro den Besitzer, während das Flaggschiff mit 512 GByte um die 490 Euro kosten wird.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.