Hynix mit eigener SSD-Serie SH910

Intel, Samsung und Micron, alle diese Speicherhersteller sind bereits mit ihren eigenen SSDs im Handel vertreten. Mit der SH910 Serie steigt nun auch Hynix auf diesen Zug auf und wird eigene SSDs auf den Markt bringen.

Beim Flash-Speicher setzt Hynix natürlich auf Chips aus der eigenen Produktion. Hier kommen MLC-Speicher mit der Bezeichnung H27QDG8VEBIR BCB zum Einsatz, die im 25 Nanometer Prozess gefertigt werden. Die Schnittstelle zwischen Speicherchips und 6 Gb/s SATA-Schnittstelle übernimmt ein SandForce SF-2281 Controller, der Transferraten von maximal 520 MB/s beim Lesen und 500 MB/s beim Schreiben erreichen soll. Zufällige Zugriffe werden mit 60.000 IOPS Lesen und 35.000 IOPS beim Schreiben angegeben. Neben einer 128 Bit AES-Verschlüsselung werden auch TRIM, NCQ und SMART unterstützt.

  


Zunächst sollen SSDs mit 128 und 256 GByte in den Handel kommen. Ein genauer Termin sowie Preise stehen zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht fest.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.