Cooler Master kündigt das MasterCase auf der Computex an

Cooler Master gestaltet die Gehäuse-Philosophie um und kündigt auf der Computex das modulare MasterCase an.

Damit der Anwender nicht immer zu einem neuen Gehäuse greifen muss, sieht Cooler Master den Platz für das MasterCase. Es bietet neben einem äußeren modularen Aufbau, einen entsprechenden inneren Bereich um Anpassungen vorzunehmen. So kann jeder sein PC-Gehäuse individuell gestalten und mit optionalen Einzelbausteinen ergänzen beziehungsweise optisch verändern.

Die "FreeForm" umfasst alle Bausteine wie beispielsweise Panels und Türen des Midi-Tower. Das MasterCase 5 wird mit einer Höhe von 460mm angegeben und umfasst drei variable Grundgerüste mit den Namen MasterCase 5, MasterCase Pro 5 und MasterCase Maker 5. Ersteres verfügt über Tragegriffe, das zweite setzt auf eine schlichte Wabenabdeckung für eine Platzierung von Radiatoren und Lüfter, das letztere kommt mit einer festen Abdeckung sowie offener Frontlüftungstür.





Über ein Clip-und-Klick Panel können die Nutzer Laufwerkskäfige vertikal einstellen oder gar ganz entfernen. So kann auch ein Home-Server entstehen, wassergekühlte Workstations oder großzügige Gaming Rigs.



Das MasterCase 5 und MasterCase Pro 5 werden im August 2015, das MasterCase Maker 5 im September 2015 erhältlich sein. Die Preise fangen ab etwa 130,00 Euro an. Neben den Gehäusen arbeitet Cooler Master an modularen Eingabegeräten, Headsets und Notebook-Zubehör unter den Begrifflichkeiten MasterMouse, MasterSounds sowie MasterPal Mobile.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.