Zwei neue Gehäuse von Fractal Design auf der Computex vorgestellt

Fractal Design hat auf der Computex 2015 zwei neue Gehäuse im Mini-ITX-Format präsentiert. Es handelt sich dabei um das Node 202, das Node 202 + Integra SFX 450W Netzteil und das Core 500.


Das Fractal Design Node 202 ist äußerst kompakt und soll dennoch in der Lage sein leistungsfähige Gaming-Hardware aufnehmen zu können. Das Node 202 kann sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden. Das elegante Design erlaubt die Nutzung im Wohnzimmer gleichermaßen wie auf dem Schreibtisch im Büro. Mini-ITX-Mainboards, SFX-Netzteile sowie Grafikkarten bis zu einer Länge von 310 Millimetern können im Node 202 untergebracht werden. Der intelligent aufgebaute Innenraum bietet zwei separate Kammern, der die weniger Abwärme generierenden Komponenten von den hitzigeren Komponenten trennt und damit eine optimale Belüftung der Kernkomponenten bietet.



Das Fractal Design Node 202 + Integra SFX 450W Netzteil unterscheidet sich vom Aufbau und den Features her nicht vom Node 202. Lediglich das mitgelieferte 450 Watt Netzteil, welches über speziell angepasste Kabel und Stecker verfügt, ist der einzige Unterschied zwischen den beiden Varianten. Das speziell angepasste Integra SFX 450W soll einen erleichterten Zusammenbau und eine saubere Verlegung der Kabellage ermöglichen. Ein leiser und effizienter Betrieb soll dank der 80Plus-Bronze-Zertifizierung gewährleistet werden.



Mit dem Core 500 bringt Fractal Design ein weiteres Gehäuse im Würfelformat auf den Markt. Es richtet sich an alle Anwender, die ein kompaktes System aufbauen möchten, aber keine Kompromisse in puncto Hardwareauswahl bereit sind zu machen. Optisch wird das Core 500 durch eine Front mit Aluminiumlook aufgewertet. Das Core 500 ist mit einem Silent Series R3 140-mm-Lüfter (Heck) ausgestattet und kann zwei weitere 140-mm-Lüfter oder gar einen 280-mm-Radiator aufnehmen. Der Prozessorkühler darf im Core 500 eine Höhe von 170 mm nicht überschreiten. Die Lüfteinlässe an den Seiten sowie an der Oberseite sind mit magnetischen Staubfiltern versehen, die einen sauberen Innenraum und Netzteil gewährleisten. Dank des gut genutzten Innenraums lassen sich parallel bis zu sieben Laufwerke nutzen. Dabei handelt es sich um ein 5,25-Zoll-Laufwerk und jeweils drei 2,5- und 3,5-Zoll-Drives. Auch das Core 500 ist für Mini-ITX-Systeme ausgelegt, kann aber im Vergleich zum Node 202 herkömmliche ATX-Netzteile beherbergen. Die maximal zulässige Grafikkartenlänge beträgt analog zum Node 202 310 mm.



Preislich liegt das Node 202 bei 89,99 Euro, das Node 202 mit Integra SFX-Netzteil bei 159,99 Euro und das Core 500 bei 69,99 Euro. Wann die neuen Gehäuse verfügbar sind, ist bislang noch unbekannt.



Neben den vorgestellten Gehäusen bekamen die AiO-Wasserkühlungen von Fractal Design zur Computex einige kleine Verbesserungen, wie beispielsweise neue Lüfter.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.