Antec stellt das P50 Würfelgehäuse vor

Mit dem P50 bringt Antec ein Würfelgehäuse im Micro-ATX-Format auf den Markt. Das P50 basiert dabei auf einer Zwei-Kammer-Architektur und kann mit verschiedenen Farbelementen angepasst werden. Das P50 soll dabei kompakte Abmessungen mit einer guten Kühlleistung kombinieren.


Der Kunde hat dabei die Wahl zwischen einer Variante mit vorinstalliertem Fenster oder ohne Fenster. Trotz der geringen Abmessungen von 260 x 312 x 330 mm (B x H x T) ist Platz für bis zu 300 mm lange Grafikarten vorhanden. Die maximale Höhe des Prozessorkühlers ist dabei Bauart bedingt auf lediglich 130 mm limitiert. Durch die zwei getrennten Kammern sollen die hitzigen Kernkomponenten des Computers die bestmögliche Luftzufuhr erhalten. Drei Lüfter sind dabei im Lieferumfang enthalten (2x 120 mm, 1x 80 mm). Optional können bis zu vier weitere Lüfter nachgerüstet werden (2x 80 mm Heck, 2x 120 mm Deckel). Wird der 5,25-Zoll-Käfig demontiert, lassen sich sogar zwei 240-mm-Radiatoren im P50 unterbringen. Eine vorinstallierte Lüftersteuerung ist ebenfalls integriert.


Ein gutes Kabelmanagement soll dabei durch zahlreiche Kabeldurchführungen in der Trennwand zwischen den Kammern ermöglicht werden und ebenfalls die Luftzirkulation optimieren. In puncto Laufwerke bietet das P50 die Möglichkeit zwei 2,5- und drei 3,5-Zoll-Datenträger werkzeuglos montieren zu können. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch abwaschbare Staubfilter sowie jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Ports im I/O-Panel.


Die UVP des P50 Window beträgt 74,99 Euro. Auf einschlägigen Preisvergleichsseiten ist das Gehäuse allerdings schon ab 62 Euro zu haben. Die optionalen farbigen Mesh-Einsätze sind dabei für knapp 6,50 Euro bestellbar.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.