be quiet! bringt Dark Base 900 und Dark Base Pro 900 High-End Gehäuse auf den Markt

be quiet! zeigt seine neusten Gehäuse. Das Dark Base 900 und Dark Base Pro 900 wird ab Ende Juni verfügbar sein und bietet eine außergewöhnliche Flexibilität.

Die Preise liegen bei anvisierten 199 Euro für das Dark Base 900 sowie 249 Euro für das Dark Base Pro 900 Gehäuse.
be quiet! geht den nächsten Schritt in Sachen Gehäuse und bietet neben den Silent-Ambitionen, die es weiterhin geben wird, eine sehr hohe Modularität und die angesprochene Flexibilität. Die Gehäuse sind gerade noch im Midi-Tower-Bereich und bieten die Maße von 242,7 x 585,5 x 577,2mm. Trotz der Modularität werden die Gehäuse über 0,8mm Stahl, Kunststoff sowie Aluminium in der Steifigkeit nicht vernachlässigt.

Der Mainboard-Schlitten kann in der Höhe und Tiefe verändert und sogar gedreht werden. Für die Mainboard-Größen sind von ITX bis XL-ATX keine Mainboards ausgenommen. Wer den Mainboard-Schlitten herausnimmt, kann ihn sogar als Benchtable verwenden, da er rückwärtig über Gummi-Puffer verfügt. So darf der Anwender sein System zusammenbauen und erst einem Test unterziehen bevor er es endgültig in das Gehäuse einbaut. Die Festplattenkäfige sind nicht wie bisher bekannt unterteilt, sondern jede HDD oder SSD bekommt seinen eigenen entkoppelten "Käfig", die jeweils flexibel montiert werden dürfen.


Ein solides und gehärtete 4mm Glas fungiert als ein Seitenteil und darf auf Wunsch an beiden Seiten des Gehäuses über eine Entkopplung angebracht werden. Für die Optik bietet die Pro-Version zwei Multi-Color RGB Streifen, die in unterschiedlichen Farbeinstellungen ein homogenes Licht verteilen. Zudem darf der geneigte Käufer sein Smartphonbe über das im Deckel angebrachte Qi Ladegerät kabellos Laden.


Für die Kühlung sind verschiedene Positionen von Radiatoren vorgesehen, um eine ausgewachsene Wasserkühlung installieren zu können. Selbst Montage-Möglichkeiten für Pumpe und Wasserbehälter fehlen nicht. An der Vorderseite passt maximal ein 420mm Radiator, während die Rückseite einen 120mm Radiator aufnehmen kann. Am Boden, sowie am Deckel ist Platz für weitere 240mm bzw. 420mm Vertreter. Schallbrechende Luftein- und auslässe beim Dark Base 900 Gehäuse vermindern eine unangenehme Lärmbelästigung durch eingesetzte Komponenten. Mitgeliefert werden insgesamt drei Silent Wing 3 PWM Gehäuselüfter (2x Front, 1x Rückwärtig), die maximal mit 1000 U/min drehen. Eine integrierte Lüftersteuerung nimmt bis zu vier PWM-Lüfter und vier 3-Pin Lüfter auf. So können diese entweder über das Mainboard oder auch manuell gesteuert werden. Optional passen ein weiterer 140mm Lüfter in die Front, drei weitere in den Deckel, sowie zwei zusätzliche 140mm Lüfter in den Boden.


Insgesamt darf ein CPU-Kühler die Höhe von 185mm nicht überschreiten, Grafikkarten dürfen eine maximale Länge von 470mm aufweisen, sofern man dort die Käfige entfernt. Mit HDD-Käfige verbleiben immer noch stolze 325mm. Wer es darauf anlegt kann zwei 5,25 Zoll, sieben 3,5 Zoll und bis zu 15 2,5 Zoll Laufwerke integrieren.

Das Dark Base 900 Gehäuse muss im Gegensatz zum Dark Base Pro 900 auf den 4-Pin PWM Regler zum Mainboard, auf den LED-Strip Regler, sowie das Qi-Ladegerät verzichten. Wir durften uns bereits Anfang Mai einen ersten Eindruck der Gehäuse verschaffen und werden weiter darüber auf der Computex Messe in Taipeh berichten, bevor ein Test Ende Juni folgt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.