Streacom zeigt neues Micro-ATX Passiv-Gehäuse, Luftgekühlten DB4 Cube und ITX-Benchtable

powered by be quiet!
Auch dieses Jahr hat Streacom zur Computex traditionell in den 37. Stock des 101 in Taipeh geladen um über aktuelle Entwicklungen zu sprechen.


Mit dabei hatte Streacom ein Sample des DB4 Mini-ITX Cubes als luftgekühlte Version. Optisch verändert hat der Hersteller dabei die Seitenwände, die nun glatt und mit Bohrungen für die bessere Luftzirkulation durchzogen sind. Wie gewohnt setzt Streacom für die Fertigung auf wertiges Aluminium und spart nicht an der Wandstärke. Der Deckel setzt sich in mattschwarz vom sonst silbern gehaltenen Korpus dezent ab.


Zudem hatte Streacom ein passiv gekühltes Micro-ATX-Gehäuse im Gepäck. Als Besonderheit wird nicht nur der Prozessor, sondern auch die Grafikkarte (bis 120 Watt TDP) mit dem Gehäuse gekühlt. Die beiden robusten Seitenwände werden hierfür als Kühlelemente eingesetzt. Bei der Grafikkarte setzt der Hersteller auf ein flexibles Heatpipe-System das wohl nicht direkt mit dem Gehäuse, sondern als Zubehör vertrieben werden wird. Noch ist der Entwicklungsstand sehr früh. Neben den Kühlelementen arbeitet Streacom noch an der Optimierung der passiven Kühlelemente (Seitenwände) sowie am temperierten Glas, welches das Gehäuse im Mittelteil abrundet.


Zum Abschluss hat man uns das wohl erste Mini-ITX-Benchtable auf dem Markt präsentiert. Erhältlich in den Farben Silber, Schwarz und Rot soll so ein besonders kompakter offener Aufbau möglich sein. In Kürze soll das mit HWBOT entwickelte Benchtable verfügbar sein. Einen Preis nannte man uns allerdings noch nicht.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.