Computex 2010: Cooler Master mit HAF-X und Elite 430 Black

Bereits vor wenigen Tagen berichteten wir über das neue HAF-X von Cooler Master. Nun können wir zusammen mit dem Elite 430 Black auch "Live-Bilder" von der Computex präsentieren.


(*klick* zum vergrößern)


Mit dem Elite 430 Black möchte Cooler Master - wie schon mit den vorherigen Gehäusen dieser Baureihe - v.a. preisbewusste Spieler ansprechen. Das Gehäuse bietet auch für die längsten Grafikkarten, wie z.B. die HD5970, Platz und kann darüber hinaus bis zu fünf 3,5" Laufwerke intern sowie zwei extern aufnehmen. Hinzu kommt Platz für bis zu drei 5,25" Laufwerke. Der Einbau der aller Komponenten soll werkzeuglos von statten gehen.

(*klick* zum vergrößern)


Um eine möglichst gute Durchlüftung zu gewährleisten hat Cooler Master Platz für bis zu fünf Lüfter geschafften: je ein 120 oder 140mm-Lüfter in der Front bzw. in der Seite sowie je zwei 80 oder 92 oder 120mm-Lüfter im Gehäuseboden oder -deckel. Ab Werk ist allerdings nur der Platz in der Front mit besetzt. Dort hat Cooler Master einen 120mm-Lüfter mit blauer Beleuchtung verbaut. Nicht zu Ende gedacht erscheint die Platzierung der Luftfilter: Nur die Lüfter im Boden und im Deckel sind damit ausgestattet.

(*klick* zum vergrößern)


Nach Cooler Masters Vorstellungen soll die Luft allerdings durch den Deckel und die Rückseite nach außen transportiert und durch Front und Boden hereingesaugt werden. Somit würde der Frontlüfter fleißig Staub in das Gehäuse schaufeln welcher Dank Filter im Deckel dann zum Großteil im Gehäuse bleibt. Für die Optik hat Cooler Master auch das Innere des Gehäuses in schwarz lackiert und dem Gehäuse ein Fenster in der Seitenwand spendiert. Das Netzteil ist auf den Boden des Gehäuses verlegt worden.

(*klick* zum vergrößern)


An Frontanschlüssen bringt das Elite 430 Black die übliche Einheitskost mit: zwei USB 2.0 sowie je ein Audio-Out bzw. Mic-In müssen genügen.

In unserem Preisvergleich ist das Elite 430 Black bisher noch nicht zu finden. Unsere Kollegen von Pure Overclock nennen in Ihrem Review einen Preis von ca. 60 US$, was nach heutigem Wechselkurs etwa 50€ entspräche.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.