Scythe kündigt offiziell Gekkou Gehäuse an

Scythe kündigt heute offiziell sein zweites PC-Gehäuse unter dem Namen „Gekkou“ an. Bei dem Gehäuse handelt es sich um einen Midi-Tower, der sowohl als Standard- als auch als Silent-Version erhältlich sein wird.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Beide Versionen gibt es in insgesamt drei Varianten, die sich durch die Farbe des Front-Panels unterscheiden. Der Anwender hat hierbei die Auswahl zwischen gebürsteten Stahl in den Farben Schwarz und Silber, sowie einem Mirror-Finishing. Das Gehäuse misst 196 x 430 x 525 mm und wiegt je nach Version zwischen 6,7 und 7,5 kg. Alle Varianten sind komplett aus Stahl gefertigt und mit einer schwarzen Lackierung versehen. Platz steht für die Mainboardvarianten ATX, Micro ATX, Mini ATX, Mini ITX und Flex ATX zur Verfügung.

Das Gekkou PC-Gehäuse verfügt über fünf 5,25“ Laufwerksschächte, wobei einer werksseitig mit dem 3,5“ Laufwerksschacht-Einschub ausgestattet ist. Eine werkzeugfreie Montage wird beim „Gekkou“ ermöglicht. Bei Bedarf lassen sich die Laufwerke auch auf konventionelle Weise mit Schrauben arretieren. Bis zu vier 3,5“ finden in einem entfernbaren HDD-Käfig ihren Platz. Die Montage erfolgt über ein Rahmensystem, das eine schraubenlose und zugleich vibrationsentkoppelte Befestigung erlaubt.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Für einen optimalen Luftstrom sollen zwei installierte Scythe Slip Stream 120 mm Lüfter sorgen, die mit 800 upm (10,70 dBA) rotieren und einen Luftdurchfluss von 40,17 CFM beziehungsweise 68 m³/h erzeugen. Der erste Lüfter verbirgt sich mit Staubfilter in der Front und der zweite Lüfter an der Gehäuserückseite. Das Netzteil wird am Boden des Gehäuses auf zwei Schienen mit vibrationshemmenden Gummiabstandshaltern montiert. Zwei Schlauchdurchführungen an der Gehäuserückseite ermöglichen die Nutzung externer Wasserkühllösungen.

Bei der Silent-Version sind beide Seitenteile sowie das Top-Panel mit schallabsorbierenden Matten ausgekleidet. Die Standard-Version kann dagegen zwei zusätzliche Lüfter in den Baugrößen 80, 92, 120, 135 oder 140 mm im Seitenteil aufnehmen. Eine Aussparung im Mainboardtray ermöglicht die Montage von CPU-Kühlern mit Backplate-Systemen ohne vorherigen Ausbau des Mainboards.
Das Frontpanel ist mit einer Tür ausgestattet, die sich entweder nach links oder rechts öffnen lässt. Bei Bedarf kann die Tür aber auch komplett entfernt werden. An der linken Seite des Frontpanels befindet sich die I/O Blende. Insgesamt stehen hier zwei USB-Anschlüsse (USB 2.0), ein e-SATA sowie zwei Anschlüsse für Onboard-Sound für 3,5 mm Mikrofon und Kopfhörer zur Verfügung.

Ein Preis wurde noch nicht genannt.





Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.