Neues Gamer-Gehäuse von Cooler Master - CM Storm Trooper- Video Update

Cooler Master k
Cooler Master erweitert seine Gaming-Marke CM Storm um ein neues Gehäuse, das Trooper.

Der Full-Tower CM Storm Trooper soll mit einer reichhaltigen Ausstattung aufwarten und mit seinem futuristischen und robusten Military-Look vor allem Gamer ansprechen. Das ganze Chassis ist komplett schwarz gehalten und soll durch seine rot leuchtenden LED-Lüfter bestechen. Ein eingearbeiteter Tragegriff soll einem den Transport des 14,4 Kilo schweren und 250 x 605,6 x 578,5 mm großen Stahlgehäuses erleichtern.



Doch nicht nur das Äußere soll überzeugen. Das CM Storm Trooper bietet wie sein Vorgänger ein paar interessante Zusatzfunktionen wie beispielsweise die Lüfterregelung und LED-Beleuchtungssteuerung im Frontbedienfeld. Neu ist dabei die Steuerung über Tasten und nicht mehr über Drehregler. Eine weitere Besonderheit ist ein 2,5 Zoll-Laufwerkschacht namens X-Dock. Dieser ist Hot-plug-fähig und kann Massenspeicher wie SSDs und HDDs aufnehmen. Damit soll er den einfachen Austausch von größeren Datenmengen ermöglichen. Weiter können bis zu neun 5,25-Zoll-Laufwerke untergebracht werden. In den 5,25-Zoll-Schächten lassen sich auch Festplattenkäfige unterbringen, so dass maximal acht 3,5- oder ganze dreizehn 2,5-Zoll-Laufwerke montiert werden können. Zwei Festplattenkäfige sind modular montiert und können bei Bedarf entfernt oder um 90 Grad gedreht werden. Hinter der großen Mesh-Front sorgen zwei rot-leuchtende LED-Lüfter für Frischluft. Im Inneren des Towers finden sich zudem noch ein 200mm-Lüfter oben, ein 140mm-Lüfter hinten, zwei 120mm-Lüfter am Boden und seitlich ebenfalls zwei 120mm-Lüfter. Gegen Staub schützen einige Luftfilter unter- und oberhalb der Lüfter.



Das CM Storm bietet Platz für Mainboards im Micro-ATX-, ATX- und XL-ATX-Formfaktor. Der Mainboard-Tray bietet eine Kühlermontage-Öffnung und gummierte Kabel-Durchführungen für ein besseres Kabelmanagement. CPU-Kühler mit einer Höhe von bis zu 186 mm können im Gehäuse untergebracht werden. Das Netzteil wird auf dem Boden des Gehäuses montiert. Es können bis zu neun Erweiterungskarten mit einer maximalen Länge von 322 mm untergebracht werden, sowie ein 4 Wege SLI- oder Crossfire-Grafikkarten-Verbund. Auch an Wasserkühlungen wurde gedacht. So besitzt das CM Storm einige gummierte Öffnungen für Schläuche und ausreichend Platz für Radiatoren. Die Festplattenkäfige können komplett entfernt werden um Platz für Radiatoren in der Front freizugeben. Das I/O-Panel ist im vorderen Bereich des Deckels platziert. Es bietet zwei USB 3.0- sowei zwei USB 2.0-Anschlüsse, eSATA und die üblichen Audioanschlüsse.

Das neue Cooler Master CM Storm Trooper soll im November in den Handel kommen. Der Endkunden-Verkaufspreis beträgt 149 Euro und beinhaltet eine zweijährige Garantie. Im Technic3D-Preisvergleich ist das Gehäuse zwar gelistet, jedoch ohne Angaben zum Preis oder der Verfügbarkeit.


Update: Video

Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.