Xigmatek Midgard II Midi-Tower erhältlich

Mit dem Xigmatek Midgard II Midi-Tower Gehäuse steht der Nachfolger des zwei Jahre alten Midgard ab sofort im Handelsregal.

Optisch spendierte Xigmatek dem Midgard II PC-Gehäuse eine gummierte Oberfläche, die sich sehr angenehm anfühlen soll. Ansonsten sind weiterhin Mesh-Gitter mit Staubfilter in der Front integriert. Zwei 120mm Lüfter können in der Front untergebracht werden, einer gehört an dieser Stelle nur zum Lieferumfang. Optional können auch im Deckel oder Seitenteil zwei 120mm oder 140mm Lüfter eingesetzt werden. Ein weiterer Lüfter sitzt rückwärtig im Gehäuse. Eine Lüftersteuerung für den PCI-Slot regelt im Midgard II Gehäuse bis zu drei Lüfter. Unter dem Deckel können Anwender auch leicht ein Dual-Radiator für eine Wasserkühlung installieren, Schlauchdurchführungen dafür sind ebenfalls vorhanden.



Das Netzteil wird entkoppelt im Boden des Midgard II befestigt und ein Kabelmanagement soll für ein aufgeräumtes Gehäuse sorgen.
Die Hardware, wie 5,25 Zoll Laufwerke oder Erweiterungskarten, kann weitestgehend ohne Werkzeug untergebracht werden. Im Gehäusedeckel befindet sich eine Docking-Station, in der per Hot-Swap 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll SATA-Laufwerke ihren Platz finden. Das Frontpanel beherbergt neben den üblichen Audio Anschlüssen und zweimal USB 2.0, auch einen USB 3.0 Anschluss. Wer ein Slimline-Laufwerk einsetzt, dem legt Xigmatek eine entsprechende Blende in den Lieferumfang.
Insgesamt können sechs 2,5 Zoll beziehungsweise 3,5 Zoll Laufwerke über einen Halterahmen entkoppelt untergebracht werden. Der obere HDD-Käfig ist abnehmbar und ermöglicht so den Einsatz einer Grafikkarte mit einer Gesamtlänge von 33 Zentimeter.

Der Xigmatek Midgard II Midi-Tower - black ist voraussichtlich ab Ende November zu einem Preis von 69,90 Euro bei Caseking erhältlich.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.