Neuer Benchtable von Phobya

Phobya, der bekannte Hersteller von Wasserkühlungskomponenten, erweitert erneut seine Gehäusereihe, diesmal um einen Benchtable.



Der neue Phobya WaCoolT Benchtable ist natürlich wieder speziell auf die Bedürfnisse der Wasserkühlung-Enthusiasten abgestimmt, so der Hersteller. So bietet der Benchtable dann auch Montagemöglichkeiten für mehrere Radiatoren. Rechts und Links kann jeweils ein 360- oder 280-mm-Radiator montiert werden. Unter dem Benchtable soll mit optionalen Abstandshaltern dann sogar ein SUPERNOVA 1260-mm-Radiator Platz finden. Weiter geht es mit einer integrierten Pumpenhalterung, die auf einem entfernbaren Schlitten gelagert wird und Platz für die meisten gängigen Pumpen bieten soll. Doch auch Ausgleichsbehälter finden ihren Platz am neuen Benchtable.

Nicht nur Wasserkühlungs-Enthusiasten sondern auch Modder und Übertakter sollen mit dem 500 x 500 x 225 mm (L x B x H) großen Benchtable aus Stahl angesprochen werden. Der komplette Benchtable ist daher schwarz-glänzend pulverbeschichtet. Alle Kanten sollen sauber abgewinkelt und entgratet worden sein. Zudem wurden alle sichtbaren Montageschrauben ebenfalls schwarz gehalten um die Optik weiter abzurunden. Zwei 19-mm-Lochbohrungen bieten zudem Platz für individuelle Taster. Mehrere, 22 mm große, Durchlässe auf der Oberseite sowie extra lange Abstandshalter sollen das Verlegen von Schläuchen und Kabeln erleichtern. Auch an die Stabilisation mehrerer Grafikkarten wurde gedacht. Zur Montage von optischen Laufwerken und Festplatten stehen jeweils drei (insgesamt sechs) Laufwerks-Schächte bereit. Mainboards können in den Formfaktoren ATX, mATX (Micro-ATX), eATX und µATX verbaut werden. Weiter bietet der WaCoolT Benchtable von Phobya noch Montagehalterungen für bis zu drei 120-mm-Lüfter. Eine weitere Besonderheit ist sicher der untere Boden, welcher nach dem Lösen von vier kleinen Schrauben als kompletter Schlitten entfernt werden kann.



Im Technic3D-Preisvergleich ist der Phobya WaCoolT Benchtable gelistet. In Kürze werden wir den neuen Benchtable in einem ausführlichen Test näher beleuchten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 2
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.