Aerocool präsentiert mit dem Mechatron einen Midi-Tower für Gamer und PC-Enthusiasten

Aerocool Advanced Technologies hat kürzlich mit dem Mechatron Midi-Tower ein Gehäuse vorgestellt dass Gamer und PC-Enthusiasten ansprechen soll.

Das neue Gehäuse zeichnet sich durch extravagantes Design und Farbgebung aus. Zudem hat der Käufer die Wahl zwischen den Varianten Black- und White-Edition, sowie farblich an die Edition angepasste Side Panels aus vergittertem Metall oder transparentem Acryl.

Der Innenraum des Mechatron ist laut Hersteller sehr großzügig bemessen. So verfügt das Gehäuse serienmäßig über einen großen 20 cm LED-Lüfter an der Front. Des weiteren besteht die Möglichkeit vier 3,5" oder sieben 2,5" Festplatten zu verbauen. Zu den gut an der oberen Vorderseite befindlichen Anschlussmöglichkeiten gehören neben jeweils zwei USB 2.0 und USB 3.0 Ports auch Anschlussmöglichkeiten für ein Mikrofon und Headset. Vor allem Spiele-Fans wird es freuen, dass Aerocool Platz für Grafikkarten mit einer Länge von 330 mm vorgesehen hat.

Das Mechatron Gehäuse kann darüber hinaus bis zu acht Lüfter aufnehmen, wovon zwei 12 cm oder 14 cm bzw. ein 20 cm Lüfter an der Vorderseite kühle Umgebungsluft ansaugen. Auf der Rückseite befindet sich ein ebenfalls im Preis inbegriffener 12 cm Lüfter der für die Abführung der erwärmten Luft aus dem Gehäuse sorgen soll. In der Oberseite hat der User zudem die Möglichkeit zwei 12 bis 14 cm oder einen 18 bzw. 20 cm Lüfter einzusetzen. Damit nicht genug schafft Aerocool ebenfalls in der Bodenseite Platz für einen 12 bzw 14 cm großen Lüfter. In der linken Seitenwand können außerdem auf Wunsch des Anwenders zwei 12 bzw 14 cm oder ein 20 cm großer Lüfter verbaut werden. Um Verschmutzung des Gehäuseinneren zu vermeiden hat Aerocool zudem einen magnetisch befestigten waschbaren Staubfilter für die PSU vorgesehen. Hinsichtlich OCing ist also für ausreichend Kühlung gesorgt. Aber damit nicht genug, hat man auch für Wasserkühlungen vorgesorgt und entsprechende Bohrungen vorgesehen. Des weiteren besteht die Möglichkeit zum Einsatz von bis zu 175 mm hohen CPU- Luftkühlern.

Damit es im Gehäuse nicht zum Kabelsalat kommt, hat man sich zudem Gedanken über ein durchdachtes Kabelmanagement gemacht, wodurch die Kabel laut Aerocool sauber durch das Gehäuse geführt werden. Entsprechend gummierte Vorbohrungen sind dafür vorgesehen. Darüber hinaus sorgen zudem Schwingungsdämpfer um die PSU und die Festplatten für einen Schutz vor Stößen und Vibrationen.







Die beiden Varianten des Mechatron Midi-Towers sind ab Mitte September für 99,00 Euro in Deutschland verfügbar.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.