Neuer Shuttle Slim-Barebone für Intel CPUs vorgestellt

Der für seine extravaganten Barebones bekannte Hersteller Shuttle hat einen neuen Slim-Barebone vorgestellt.

Hinter der schlichten Bezeichnung DS61 verbirgt sich der jüngste Sprössling in Shuttle's Slim-Barebone-Portfolio. Das gerade einmal 190 x 165 x 43 mm messende Gerät beinhaltet ein eigens für den Slim-Barebone entwickeltes, auf Intel's H61 Express-Chipsatz basierendes, LGA 1155 Mainboard. Somit ist der DS61 für alle Celeron, Pentium und Core-Varianten bis zu einer TDP von 65 Watt geeignet und wartet zudem mit zwei SO-DIMM-Steckplätzen auf, die mit DDR3 Speicher-Konfigurationen bis ingesamt 16 GB bestückt werden können. Außerdem hat Shuttle auch Platz für 2,5" SSDs oder Festplatten vorgesehen. Eine Erweiterung um ein mSATA-Laufwerk oder ein 3G/WLAN-Modul ist mit Hilfe eines integrierten Mini-PCIe Steckplatzes gegeben. Die kabelgebundene Netzwerkanbindung erfolgt über zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen. Zudem befindet sich in der Frontblende ein integrierter bootfähiger SD-Cardreader. Anschlussmöglichkeiten für USB 3.0, HDMI, DVI und Audio sind ebenfalls vorhanden und zur Überwachung und Regelung des Geräts stellt Shuttle dem User zusätzlich auch RS-232 und RS-232/422/485 Schnittstellen zur Verfügung. Für ausreichend Kühlung sorgt ein aktives Doppellüfter-Heatpipe-Kühlsystem um hohe Laufruhe und Systemstabilität zu gewährleisten. Die Energieversorgung erfolgt über ein externes 90 Watt Netzteil. Der DS61 Mini-Barebone lässt sich zudem mit Hilfe der mitgelieferten VESA-Halterung und zahlreichen Gewindeöffnungen an nahezu jedem beliebigen Ort montieren. Durch eine separate Remoteleitung ist der Barebone bei unzugänglichem Power-Button außerdem jederzeit startbar.



Weitere technische Details finden sich auf der Shuttle Produktpage.



Erhältlich ist der DS61 Slim-Barebone ab sofort für 205 Euro
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.