Computex 2013: Nanoxia zeigt neues Deep Silence 4 und 5 Gehäuse

Nanoxia präsentiert auf der Computex 2013 nach dem Deep Silence 6 und den schon vorhandenen Deep Silence 1 und 2 , nun auch die Deep Silence 4 und 5 Gehäuse.

Nanoxia zeigt mit dem Deep Silence 4 ihr kleinstes Gehäuse, das dennoch Platz für High End Systeme bietet. Das Gehäuse bietet, wie schon das Deep Silence 6, Geräuschdämmende Matten. An der Gehäusefront befinden sich zwei 5,25 Zoll Schächte, eine zwei-Kanal Lüftersteuerung, sowie ein Start und ein Reset Knopf. An der Vorderseite des Gehäuses befindet sich weiterhin das I/O-Panel mit 1xUSB 3.0 und 2xUSB 2.0, sowie die obligtorischen Audio und Mikrofon Eingänge. Das Silence 4 nimmt Mini- und Micro ATX Mainboards in sich auf. Bei ausgebautem HDD-Käfig können Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 395mm und bei eingebauten HDD-Käfig mit einer Länge von 265mm verbaut werden. Es verfügt außerdem über sechs 3,5 Zoll beziehungsweise 2,5 Zoll Schächte intern und einen extern. Vorne kann ein 120mm Lüfter, hinten ein 120mm und oben ein optionaler 120/140 mm Lüfter angeschraubt werden. Das Gehäuse hat die Maße von 380x200x480mm, besteht aus Stahl beziehungsweise Kunststoff und hat ein Gewicht von etwa 8,2 kg. Preise und Verfügbarkeit wurden noch nicht genannt. Es wird in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein.



Das Deep Silence 5 Gehäuse von Nanoxia ist ein etwas größeres Gehäuse als das Deep Silence 4, jedoch ähnelt es ihm in den Features. Der Midi-Tower hat eine zweigeteilte Frontpaneltür mit Dämmung, welche sich, wie bei eigentlich jedem Deep Silence Gehäuse, mit Magneten leicht schließen und wieder öffnen lässt. Hinter der oberen aufklappbaren Tür befinden sich vier externe 5,25 Zoll Schächte, sowie eine zwei-Kanal Lüftersteuerung und der Reset Knopf. Hinter der unteren Tür befinden sich zwei 140mm Nanoxia Lüfter. An der Vorderseite des Gehäuses sitzt das I/O Panel mit 2xUSB 2.0 und 2xUSB 3.0, sowie Audio- und Mikrofoneingang. Es lassen sich E-ATX, XL-Mainboards, sowie alle kleinere Arten von Mainboards einbauen. Es können bei ausgebautem HDD-Käfig Grafikkarten mit einer Länge von 486mm und bei eingebautem HDD-Käfig Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 338mm eingesetzt werden. Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt. Das Gehäuse steht dennoch bald schon in den Farben Schwarz und Weiß in den Regalen.






Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.