BitFenix lässt Colossus Gehäuse schrumpfen

BitFenix bringt drei Jahre nach dem Colossus Gehäuse zwei kleinere Ableger für den Mini-ITX- und Micro-ATX Standard in den Handel.

Optisch ist das BitFenix Colossus Gehäuse für Mini-ITX oder Micro-ATX sicherlich auch noch als solches zu erkennen. Allerdings fließen auch die Verbesserungen der Prodigy- und Phenom-Serie mit ein.
Die Abmessungen des kompakten Colossus M betragen nur 250 mm x 330 mm x 374 mm. Die LED-Leiste kann per Knopfdruck die Farbe wechseln (Rot, Grün oder Blau) oder auf pulsierende Farbrotation gestellt werden. Natürlich lässt es sich auch gänzlich deaktivieren. Wie von BitFenix bekannt, besitzt auch das Colossus M eine SofTouch-Oberfläche.


Hinter der Frontklappe befindet sich der Platz für ein 5,25 Zoll Laufwerk. Im Colossus M für Mini-ITX können bis zu acht 2,5-Zoll- und fünf 3,5-Zoll-Festplatten eingesetzt werden.
Im Lieferumfang befinden sich zwei 120mm Lüfter, wobei einer an der Front und einer am Heck des Gehäuse untergebracht wurde. Zwei weitere 120mm Lüfter finden optional ihren Platz im Gehäusedeckel, oder alternativ ein Radiator für eine Wasserkühlung. Allerdings brauch man sich auch keine Gedanken machen bei größeren Luftkühlern. Eine Bauhöhe von 175 mm ist dafür freigegeben.
Grafikkarten dürfen dagegen eine Länge von 330mm (Micro-ATX-Version 320mm) besitzen.





Trotz der geringen Abmessungen muss der Nutzer nicht auf ein Kabelmanagement oder gar Staubfilter verzichten. Das I/O Panel besitzt neben den üblichen Audio-Anschlüssen noch zwei USB 3.0-Ports.


Das BitFenix Colossus M ist in beiden Versionen ab sofort vorbestellbar und voraussichtlich ab Mitte Dezember zu einem Preis von 89,90 Euro (Mini-ITX) beziehungsweise 99,90 Euro (Micro-ATX) exklusiv bei Caseking erhältlich.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.