NZXT bringt H440 Gehäuse

Die H-Serie bei NZXT bekommt mit dem H440 einen weiteren Ableger. Der Fokus liegt hierbei auf Geräuschoptimierung und Wasserkühlungs-Optionen.

Bereits das H630 Gehäuse von NZXT zeigte seine Ambitionen in den Kühlungsbereichen. Das H440 soll dem in nichts nachstehen und so findet sich auch im neusten Ableger eine Dämmung.
Insgesamt stehen für die Kühlung vier Lüfter zur Verfügung, die sich bereits im Lieferumfang befinden. Für den Ausbau einer Wasserkühlung ist Im Deckel und in der Front Platz für 360mm Radiatoren vorhanden.
Optional können im Deckel und in der Front drei 120- oder zwei 140-mm Lüfter eingebaut werden. Wahlweise ist der Platz auch für die Hauseigene Kraken X60 AIO-Kühlung nutzbar. Für den einfachen Anschluss der Lüfter, steht dem H440 ein Lüfterverteiler zur Verfügung, an dem bis zu zehn 3-Pin-Lüfter angeschlossen werden können.



Die sieben PCI-Slots wurden mit einer zuschaltbaren LED-Beleuchtung berücksichtigt, die einen Austausch von Erweiterungskarten bei schlechten Lichtverhältnissen erleichtert.
Auf 5,25 Zoll Schächte verzichtet NZXT beim H440 gänzlich, da immer mehr Anwender keine optischen Laufwerke einsetzen. Dafür besitzt die HDD-Aufnahme mehrere eigene Einschübe für jeweils eine 3,5-Zoll-Festplatte oder 2,5 Zoll SSD. Jeder einzelne Einschub kann individuell entfernt werden und nicht wie bei normalen HDD-Käfigen üblich, der ganze Käfig.
Entfernt man auf Höhe der Grafikkarte den Einschub, stehen so bis zu 40,6cm Platz zur vollen Verfügung.

Neben den praktischen Features sind auch optische, wie ein rechteckige Seitenfenster oder ein beleuchtbarer NZXT-Schriftzug, zu finden.

Die NZXT H440 Silent Midi-Tower in Mattschwarz und Weiß sind voraussichtlich ab Ende Februar/März zu einem Preis von 109,90 Euro bei Caseking erhältlich und ab sofort vorbestellbar.

Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.