NVIDIA spendiert GeForce Experience Tool ein Update

In der aktuellen BETA-Version von GeForce Experience hat NVIDIA neue Funktionen für das Grafikkartentool vorgestellt. Unter anderem wird das Thema Streaming neu aufgegriffen und mit zusätzlichen Funktionen weiter ausgebaut.

Im Fokus des neuen GeForce Experience Updates steht erneut Streaming. Verbessert wurde hierbei die Art und Weise, wie Nutzer das Streaming oder die Aufnahme ihres Gameplays steuern können. Mit dem In-Game-Share-Overlay lässt sich nun im Spiel die Steuerungsoberfläche einblenden und steuern. Weiter hat NVIDIA sich der Qualitätseinstellungen angenommen, demnach ist Twitch-Streaming nun in 1080P Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde möglich. Gleiches gilt für Youtube-Videos, die mit derselben Qualität aufgenommen werden können. Für ersteres gibt NVIDIA einen minimalen Overhead von 1 bis 2 Prozent der verfügbaren GPU-Leistung an.


Auch der Gamestream-Funktion hat sich NVIDIA weiter angenommen. Hier ist es nun möglich Inhalte über einen Shield Android-TV mit bis zu 4K zu übertragen. Darüber hinaus kann mit Gamestream-Coop einem Freund die Kontrolle über das Spiel gegeben werden, etwa in einem schwierigen Level wenn es einfach nicht mehr weiter geht. Dabei ist es egal welche Grafikkarte der Freund verwendet, selbst mit einer Intel IGP soll dies funktionieren. Grundvoraussetzung ist Googles Chrome Webbrowser und ein NVIDIA Plugin sowie die entsprechende Bandbreite der Internetverbindung.

Verfügbar sind die neuen Funktionen von GeForce Experience ab sofort in der aktuellen BETA-Version des Tools. Diese kann bei NVIDIA heruntergeladen und ausprobiert werden, wir wünschen viel Spaß!
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.