GeForce GTX 1080 wird bereits günstiger, erste Partnerkarten mit Custom-Layout gelistet

Das Versprechen, dass sich am Preis der Nvidia GeForce 1080 erst mal nichts ändern wird, hat sich nicht wirklich lange gehalten. Bereits einen Tag nach Verkaufsstart ist der neue Bolide bereits ab 669 Euro gelistet.

Am Dienstag fällt der Startschuss für die diesjährige Computex in Taipeh, doch bereits im Vorfeld geht es auch in puncto Partnerkarten wild zur Sache. Die einzelnen Modelle werden wir im Verlauf der Messe mit Fotos und Informationen von vor Ort vorstellen und möchten mit den Pressebildern der Hersteller hier nicht vorweggreifen.

Zu beobachten ist allerdings schon jetzt, dass die Partnerkarten deutlich früher als zunächst propagiert gelistet und (vor)bestellbar sind. Dabei hat sich auch generell etwas an den Preisen der GeForce GTX 1080 getan, die etwas zum Wohl der Kunden nach unten gerutscht sind. Den Einstieg kann man derzeit mit 669 Euro und der KFA2 GeForce GTX 1080 EX OC machen, die ab dem 17.06.2016 ausgeliefert werden soll.


Aber auch die Preise der „Founders Edition“ sind nicht gleich geblieben, hier unterscheiden sich bereits die einzelnen Partner. So ist die Grafikkarte im Karton von EVGA noch mit 789,- Euro beziffert, während das Derivat von MSI bereits für 724,81 Euro den Besitzer wechselt. Mit etwas Beobachtung kann man hier wohl noch den ein und anderen Euro sparen. Übrigens haben wir unser Glück auch in Taiwan versucht, mit 26.690 TWD kostet die Nvidia GeForce GTX 1080 in der Founders Edition umgerechnet rund 738 Euro.

Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.