BFG kündigt Geforce GTX285/295 mit vorinstallierter Wasserkühlung an

BFG Technologies hat in Zusammenarbeit mit dem Wasserkühlungshersteller CoolIT, die zwei aktuellen Flaggschiffe von Nvidia mit einer gebrauchsfertigen und wartungsfreien Wasserkühlung vorgestellt. Vor allem sollen beide Modelle für unerfahrene Anwender von Wasserkühlungssystemen sehr einfach zu installieren sein. Dabei muss das verwendete Gehäuse mindestens genügend Platz für einen Radiator aufweisen.

(*klick* zum Vergrößern)


Die beiden Grafikkarten tragen die Bezeichnungen: BFG Geforce GTX 295 H2OC und BFG Geforce GTX 285 H2O+ und werden mit einer vorinstallierten Wasserkühlung ausgeliefert, die ohne jegliche Wartung auskommt. Das Kühlsystem ist bereits "start-fertig" befüllt und an die Grafikkarte angeschlossen. Somit eignet sich das Kühlsystem insbesondere für unerfahrene Anwender, die einfach nur noch die Grafikkarte in einen PCI-Express x16 Steckplatz stecken müssen und den mit einem 120 mm Lüfter versehenen Radiator an einen geeigneten Lüfterauslass des Gehäuses befestigen. Mit dieser simplen Technik wird garantiert, dass die warme Abluft aus dem Gehäuse gepustet wird. Insbesondere müssen Anwender auf ausreichenden Platz im Gehäuse achten, so werden für einen SLI-Betrieb von zwei BFG-Grafikkarten, ein zusätzlicher eigener Radiator gebraucht. Hierbei stehen dem Benutzer drei Betriebsmodi zur Auswahl: Automatik (Auto), möglichst leiser Betrieb (Quiet) und letztendlich ein Modi für maximale Kühlleistung (Maximum).
Die Geforce GTX 295 H2OC wird mit 675 MHz für die GPU (anstatt 576 MHz), 1.458 MHz für die Shader (1.242 MHz) und 2.214 MHz für die 1.729 MB Speicher (1.998 MHz) betrieben. Die Geforce GTX 285 H2O+ dagegen tritt mit den Taktraten 691 MHz (anstatt 648 MHz), 1.566 MHz (1.476 MHz) und 2.592 MHz (2.484 MHz) in den Ring der High-End Grafikkarten ein. Somit sind beide Versionen von Werk aus übertaktet. Die Herstellergarantie deckt dabei die oben genannten Taktraten ab. Beide Grafikkarten bieten jeweils zwei Dual-Link-DVI-I-Ausgänge und einen Komponenten- und S-Video-Ausgang und sind somit für Entertainment außerhalb des Gehäuses gewappnet.
Die beiden Flaggschiffe mit der vorinstallierten Wasserkühlung sollen auch in Europa auf den Markt kommen. Jedoch sind bis dato weder Preise noch Verfügbarkeiten bekannt, auch schweigt sich unser Preisvergleich noch aus. Sobald BFG sich zu den Preisen und Verfügbarkeiten beider Produktserien äußert, werden wir das unverzüglich bekanntgeben.

Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.