Details zur DX11-Generation von AMD

Während Informationen zu Nvidias neuem DirectX11-Grafikchip G300 nur spärlich zu finden sind, gibt es für AMDs neue Radeon 5000-Reihe inzwischen reichlich Details im Netz. Nachdem wir bereits am Freitag von einem ersten Benchmark der HD5870 berichteten, finden sich nun auch komplette Spezifikationen der neuen Grafikkartenreihe im Internet.


HD4850
HD4870
HD4890
HD5850
HD5870
unit
Codename
RV770
RV770
RV790
Cypress LE
Cypress XT
-
Fertigungsprozess
55
55
55
40
40
nm
Transistoren
965
965
965
2150
2150
millions
Stream Prozessoren
160 (5D)
160 (5D)
160 (5D)
288 (5D)
320 (5D)
-
Texture Mapping Units
40
40
40
72
80
-
Raster Operation Units (ROPs)
16
16
16
32
32
-
Chiptakt
625
750
850
750
850
MHz
Speicher
512/1024
512/1024
1024
1024
1024/2048
MB
Speicheranbindung
256
256
256
256
256
Bit
Speichertakt
500
900
975
1000
1200
MHz x2 (DDR)
Speicherbandbreite
63600
115200
125000
128000
153600
MB/s
Leistungsaufnahme (Min./Max.)
27/170*
27/188*
W
Shader-Model
4.1
4.1
4.1
5.0
5.0
-
Dual/Triple SLI/CF support
/
/
/
/
/
-
Bus Technology
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
W
Preis
~299$
ab ~399$
-



*lt. AMD

Die neue Fertigung in 40nm ermöglicht AMD nicht nur kostengünstiger zu produzieren, sondern scheint neben einer deutlichen Vermehrung der Steamprozessoren, ROPs und TMUs auch zu einer Optimierung der Leistungsaufnahme geführt zu haben. So wird sie im Leerlauf für beide Karten nun mit 27W und somit fast der Hälfte im Vergleich zur HD4870/HD4890 angegeben. Auch unter Volllast soll es im Gegensatz zu früheren Grafikkartengenerationen trotz deutlicher Leistungssteigerungen zu keiner wesentlichen Zunahme des Verbrauches gekommen sein.

Ferner findet sich in der neuen HD5000-Reihe auch seit langem wieder ein echter Unterschied zwischen den verschiedenen Karten. War es bei der HD4000 nur der Takt, so differieren die neuen Karten auch in ihrer Ausstattung an Shadereinheiten. Beim Speicher hingegen gibt es keinen Unterschied mehr: Beide Karten werden mit sehr schnellem GDDR5 bestückt.

Neben den Spezifikationen wurde auch ein Verkaufstermin bekannt: So soll es die neuen Karten bereits ab dem 23.09.2009 in Handel geben. Gefolgt werden die beiden ersten Modelle kurze Zeit später von der HD 5870 X2. Weiterhin geht das Gerücht, dass AMD auch noch in diesem Jahr einen DX11-Nachfolger der zwar technisch überzeugenden aber mangels Verfügbarkeit glücklosen HD4770 in Form einer HD5770 im Preisbereich von ~200$ vorstellen wird. Diese wird aber anscheinend nicht wesentlich über den Leistungsbereich einer HD4850 hinauskommen.

Es bleibt abzuwarten, was AMD aus den theoretisch sehr überzeugenden Leistungsdaten in der Praxis gemacht hat und ob die neuen Karten den durchaus beachtlichen Aufpreis gegenüber ihren Vorgängerinnen wirklich rechtfertigen können. DirectX 11 wird hier wohl für die wenigsten das schlagende Kaufargument sein, denn bisher gibt es kein einziges erhältliches Spiel mit den neuen Effekten und selbst in Entwicklung befinden sich nach dieser Liste nur magere sieben Games.

Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 6
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.