Details zur HD5570 durchgesickert

Wie unsere Kollegen von HT4U berichten sind die Daten zur HD5570 vermutlich durch ein Missverständnis zum Launchtermin ins Netz gewandert. Da die neue Karte mit 400 Streamprozessoren, zwanzig Shadereinheiten und acht 8 ROPs auftritt und somit auf dem Papier identisch zur HD5770 ist, ist dringend anzunehmen, dass die Karte trotz der Bezeichnung nicht auf der Cedar-CPU der HD5450 sondern dem Redwood-Kern der HD5670 aufsetzt.

Die GPU wird mit 650MHz getaktet sein, der vermutlich 512MB große DDR3-Speicher mit 900MHz. Daraus resultiert eine Rechneleistung von 520GFlops und eine Füllrate von 13 GT/s bzw. 5,2 GP/s. Die Speicherbandbreite wird mit 28,8GB/s genannt. Die Leistungsaufnahme fällt mit max. 42,7W deutlich geringer aus als bei der HD5670, was anscheinend alleine auf den geringeren Core-Takt und den Einsatz von DDR3 statt GDDR5-Speicher zurückzuführen ist.

In unserem Preisvergleich ist die Karte noch nicht zu finden, an Hand der Preis für die HD5450 von rund 40€ und der HD5670 von rund 70€, scheint ein Straßenpreis von 50-60€ realistisch zu sein.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.