AMD HD5830 offiziell vorgestellt

AMD hat heute offiziell eine weitere Grafikkarte der HD5800 Serie vorgestellt. Mit der HD5830 will AMD die Performance_Nische zwischen HD5770 und HD5850 schließen.

Platzieren möchte AMD die neue HD5830 zwischen der HD5770 und der HD5850. Gefertigt wird der neue Grafikbeschleuniger wie die großen und kleinen Brüder im 40nm Verfahren. Auch die technischen Features übernimmt die "neue" von den den Geschwistern. So muss natürlich nicht auf DirectX11, Shadermodell 5.0, DirectCompute11 und Eyefinity verzichtet werden.

  
(HD5830 Benchmark Single und Eyefinitybetrieb)


Hier die Technischen Daten im Vergleich:


HD5830
HD5870
HD5850
HD4890
GTX 275
GTX 285
unit
Codename
RV870
RV870
RV870
RV790
G200b
GT200b
-
Process
40
40
40
55
55
55
nm
Transistors
2150
2150
2150
965
1400
1400
millions
Stream Procesors
224 (5D)
320 (5D)
288 (5D)
160 (5D)
240 (1D)
240 (1D)
-
Texture Mapping Units
56
80
72
40
80
80
-
Raster Operation Units (ROPs)
16
32
32
16
32
32
-
Core clock
800
850
725
850
633
648
MHz
Shader clock
800
850
725
850
1404
1476
MHz
Memory
1024
1024/2048
1024
1024/2048
896
1024
MB
Memory interface
256
256
256
256
448
512
Bit
Memory clock
2000
2400
2000
1950
1134
1242
MHz x2 (DDR)
Memory bandwith
128000
153600
128000
125000
127000
159000
MB/s
Shader-Model
5.0
5.0
5.0
4.1
4.0
4.0
-
Dual/Triple SLI/CF support
/
/
/
/
/
/
-
Bus Technology
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
PCIe 2.0
-
Form Factor
Dual
Dual
Dual
Dual
Dual
Dual
slot
Preis
ab ~164
ab ~180
ab ~285


Auffällig ist bei der neuen HD5830 der Stromverbrauch. So verbraucht die neue Karte trotz geringerer Grafikleistung mit maximal 175W rund 24W mehr Strom als die schnellere HD5850. Dieser erhöhte Stromverbrauch geht wahrscheinlich zu schulden der höheren Taktrate, welche auch eine höhere Spannung an der GPU erfordert. Unsere Kollegen von Computerbase vermuten das AMD hier eventuell auch GPUs "schlechterer Qualität" verwendet, welche komplett uneingeschränkt Funktionsfähig sind, aber dennoch eine höhere Spannung benötigen um die Taktrate von 800MHz zu erreichen. Im Windowsbetrieb (IDLE) benötigt die HD5830 noch 25W aus der Steckdose (HD5870: 27Watt).

Auch die ersten Boardpartner haben im Zuge der Veröffentlichung die ersten Grafikkarten vorgestellt.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Club3D liefert die neue HD5830 in einer leicht übertakteten Version aus und taktet die GPU auf 825Mhz (Referenz 800MHz) und den Speicher auf 4200 MHz (Referenz 4000MHz). Des Weiteren setzt Club3D auf einen eigenen Dual-Slot Kühler mit 4 Heatpipes und einem 90mm Lüfter. Als Preis gibt Club3D rund $349 (259Euro) an, im Technic3D Preisvergleich ist der 3D-Beschleuniger bisher noch nicht gelistet.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Sapphire kündigt die HD5830 in einer "Special-Edition" an und setzt ebenfalls auf ein eigenes Kühlerdesign. Die Taktraten verändert Sapphire allerdings nicht, zusätzlich legt Sapphire außerhalb Deutschlands das Spiel Call of Duty Modern Warfare 2 bei. Im Technic3D Preisvergleich ist der 3D-Beschleuniger bereits für rund 259€ bei einem Händler gelistet.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Mit der PCS+ HD5830 kündigt auch Powercolor eine HD5830 Variante an. Von Werk ab taktet Powercolor die GPU mit 825MHz und den Speicher mit 4200MHz und setzt auch auf einen eigenen Dual-Slot Kühler mit 4 Heatpipes und einen 92mm Lüfter, der besonders leise sein soll. Einen Preis für die PCS+ HD5830 gibt Powercolor leider nicht an, auch im Technic3D Preisvergleich ist dieses Modell bisher nicht gelistet. Der Preis wird sich aber höchstwahrscheinlich auf dem selben Niveau wie die Karten der anderen Boardpartner einfinden.


Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.