Asus DirectCU und CUcore Kühlung auf EAH5000 Serie

ASUS stellt vier neue Modelle der EAH5000 Serie vor. Die neuen Grafikkarten sind laut Hersteller durch ihre Kühllösungen und das daraus resultierende Übertaktungspotential für Overclocker oder anspruchsvolle Anwender gedacht. Bei der ASUS EAH5850 und der EAH5830 kommt die neue DirectCU Kühltechnologie zum Einsatz. Die ASUS EAH5770 kommt dagegen mit der CUcore Technologie.

Speziell für den Gamer hat ASUS die EAH5870, EAH5850 und EAH5830 Grafikkarten entwickelt. Mit der Voltage Tweak Technologie kann der Anwender via SmartDoctor Software die Spannung der GPU erhöhen und somit das Übertaktungspotenzial zu steigern.
Die ASUS EAH5850 DirectCU TOP/2DIS/1GD5 und die EAH5830 DirectCU/2DIS/1GD5 verfügen über die DirectCU Technologie, bei der die 8mm dicken Kupfer Heatpipes direkt auf der GPU aufliegen. Dadurch wird die Wärmeableitung im Vergleich zu Karten im Referenzdesign laut Asus um bis zu 20% verbessert.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Die ASUS EAH5770 CUcore/2DIS/1GD5 verfügt über ein weiteres Kühldesign. Die CUCore Technologie arbeitet mit einem speziell entwickelten Kühlkörper, der nicht nur leise sein soll, sondern durch dessen U-Form die Oberfläche für die Wärmeableitung um ganze 22% vergrößert wird. Die Heatsinks sind aus 5.8oz Kupfer und leiten die Wärme in von der Grafikkarte ab.
Genau wie die ASUS EAH5850 DirectCU TOP arbeitet auch die ASUS EAH5770 CUcore/2DIS/1GD5 bei 15dB.
Das Höchstmaß an Leistung der ASUS EAH5000 Serie stellen mit einem Standard GPU Takt von 900MHz bzw. 765Mhz und einem Speichertakt von 4900MHz bzw. 4600Mhz die EAH5870 TOP und die EAH5850 DirectCU TOP dar. Die EAH5850 DirectCU TOP hebt sich dabei durch ihr Overclocking Potential und dem werksseitigem GPU Takt von 800MHz nochmals aus der Serie heraus. Zusätzlich kann der Anwender mit der Voltage Tweak Technologie die Spannung der GPU weiter erhöhen, um die Leistung zu steigern.

Der staubdichte Lüfter verlängert die Lebensdauer der Grafikkarte. Des Weiteren werden die Karten durch ein EMI Shield und einen Spannungsschutz gegen elektromagnetische Entladung und Überspannung gesichert. Die Grafikkarten der EAH5000 Serie sind mit dem GPU Guard ausgestattet, der durch eine besonders starke Verbindung von Grafikkarte zu GPU doppelt so viel Schutz vor Mikrorissen bieten soll.

Die EAH5870/2DIS/1GD5/A soll für 349€, die EAH5770 CUcore/2DI/1GD5 für 139€ und die EAH5830 DirectCU/2DIS/1GD5 für 229€ im Handel erscheinen. Verfügbarkeiten stehen aktuell leider noch nicht fest.
Für die EAH5870 TOP, die EAH5850 DirectCU TOP/2DIS/1GD5 und die EAH5850 DirectCU/2DIS/1GD5 stehen aktuell nicht einmal die Preise fest.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.