NVIDIA stellt GeForce 500M Grafiklösung für Notebooks vor

NVIDIA präsentiert die neuen Notebook-GPUs der GeForce-500M-Serie.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Zentrales Feature der neuen GeForce-GPUs ist die Unterstützung der NVIDIA-Technologie "Optimus", die eine lange Akkulaufzeit durch das automatische Zu- und Abschalten der GPU ermöglichen soll. Dies erfolgt natürlich in Abhängigkeit von der jeweils genutzten Applikation.
Die neue GPU-Serie besteht aus der GeForce GT 540M, GeForce GT 550M und GeForce GT 555M für Performance-Orientierte Anwender, sowie den GeForce GT 520M und GeForce GT 525M Modellen für die so genannten Mainstream-User. Die neuen GPUs sollen genug Performance bei datenintensiven HD-Inhalten, 3D- und Web-Applikationen sowie Spielen bieten und gegenüber sonstigen integrierten Grafiklösungen die doppelte oder gar die vierfache Performance leisten. Die schnellste GPU-Lösung, der GeForce GT 555M, bringt es auf insgesamt 144 Shadereinheiten und Taktraten von 590 MHz (GPU)/1.180 MHz (Shader)/900 MHz (Speicher) bei bis zu 1024 MB GDDR5-Videospeicher und einem 192-Bit Speicherinterface.

Die NVIDIA-GeForce-GPUs bieten unter anderem weitere folgende Features:

  • Unterstützung von NVIDIA 3D Vision
  • DirectX-11-Unterstützung
  • PhysX-Unterstützung
  • CUDA-Unterstützung für GPU-Computing-Applikationen
  • Notebook-Treiber NVIDIA Verde
  • Unterstützung der 3DTV-Play-Software für den Anschluss 3D-Vision-basierter Notebooks und Desktop-PCs an einen 3D-Fernseher.

Unter anderem Acer, Alienware, ASUS, Dell, Fujitsu, Lenovo, Medion, MSI, Packard Bell, Samsung, Toshiba kündigen beispielsweise GeForce-500M-basierte Systeme bereits noch auf der CES an.

Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.