Nvidia stellt GeForce GTX 560 offiziell vor

Mit der GeForce GTX 560 (ohne Ti) stellt Nvidia eine neue Grafikkarte vor, die die Lücke zwischen GTX 550 Ti und GTX 560 Ti schließen soll.

Zum Einsatz kommt dabei Nvidias GF114 Chip, welcher bei der GeForce GTX 560 Ti sein Debüt hatte und eine optimierte Variante des GF104b (GTX 460) darstellt. Dabei deaktiviert Nvidia für die GTX 560 einen Shader-Cluster und „drosselt“ die GTX 560 so auf 336 ALUs, 56 TMUs und 32 ROPs. Wie auch beim großen Bruder kann die GTX 560 auf ein 256 Bit Speicherinterface zurückgreifen an das 1024 Mbyte GDDR5 Speicher angebunden sind. Der GPU/Shadertakt beträgt 810/1620 MHz und der Speicher mit effektiven 2004 MHz.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Damit liegt die Mittelklassenkarte etwa auf dem Niveau einer AMD Radeon HD 6870 bei etwa gleicher Leistungsaufnahme. Die Unverbindliche Preisempfehlung setzt Nvidia bei rund 140 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an. Hierzulande dürfte dann mit Preisen um die 166 Euro zu rechnen sein. Preislich liegt die Karte damit aber über einer etwa gleichstarken Radeon HD 6870. Um hier konkurrenzfähig zu bleiben muss Nvidia den Preis der GTX 560 und auch GTX 460 weiter senken, ansonsten dürfte AMD auf Dauer in diesem Preissegement die Nase vorn haben.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 3
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.