ASUS stellt passiv gekühlte Radeon HD 6770 vor

Asus Logo klein
Für Silent-Enthusiasten sind passiv gekühlte Grafikkarten für ein leises System eine beliebte Alternative zur Wasserkühlung. Mit der Radeon HD 6770 DirectCU Silent stellt ASUS jetzt eine performante Alternative zu den sonst eher leistungsschwachen passiven Grafiklösungen vor.

Mit dem großen Passivkühler verspricht ASUS eine um 16 Prozent verbesserte Kühlleistung im Vergleich zum Referenzkühler. Vier massive Kupfer-Heatpipes mit direktem Kontakt zur GPU leiten die Abwärme an die Kühllamellen weiter. So reduziert ASUS die Geräuschkulisse der Grafikkarte auf null. Weiter setzt ASUS bei der Radeon HD 6770 DirectCU Silent auf das „Super Alloy Power Design“ und setzt auf hochwertige Bauteile der Grafikkarte. Die technischen Daten orientieren sich dabei an denen des Referenzmodells. So verfügt die Grafikkarte über 800 Stream-Prozessoren und 1 GByte GDDR5 Speicher samt 128 Bit Speicherinterface. Als Anschlüsse stehen ein D-Sub-, DVI- und HDMI-Anschluss zur Verfügung. Zu den genauen Taktraten macht ASUS bisher keine Angaben, diese werden aber höchstwahrscheinlich auf dem Niveau des Referenzmodells liegen.



Ab wann und zu welchem Preis die ASUS Radeon HD 6770 DirectCU Silent im Handel verfügbar sein wird ist aktuell nicht bekannt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.